Wechsel zum Team Thüringer Energie

Becke: Rückkehr nach Thüringen und auf die Bahn

31.12.2006  |  (Ra) - Daniel Becke startet ab 1.Januar 2007 im Trikot des Continental-Teams Thüringer Energie. Das meldete der Rennstall auf seiner Homepage. Der Vierer-Olympiasieger von Sydney 2000 fuhr in den letzten sechs Jahren in den Farben verschiedener Profimannschaften – zuletzt bei Milram an der Seite von Erik Zabel. Nun kehrt der 28-jährige Becke nach Thüringen und auf die Bahn zurück. In Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Trainer Jens Lang, der ihn schon 2000 auf dem Weg zu Gold begleitet hat, will er sich erneut auf eine erfolgreiche Olympia-Teilnahme in Peking 2008 vorbereiten.

"Ich habe keine ProTour-Mannschaft gefunden, bei der ich auf der Bahn fahren konnte“, kommentierte Becke den Wechsel. „Letztlich war die Entscheidung für das Thüringer Energie Team zu fahren möglich, weil sich der Status im letzten Jahr von einer Amateurmannschaft hin zu einem Continental-Team geändert hat. Das ist die Grundvoraussetzung, um an anspruchsvollen Profi-Radrennen teilnehmen zu können. Damit habe ich im Thüringer Energie Team die Möglichkeit einer leistungsadäquaten Vorbereitung für die Bahn auf der Straße."

Zunächst will Becke seinen Schwerpunkt wieder auf die Bahn legen. Nach seinem Olympiasieg 2000 wechselte der Viererweltmeister von 1999 und 2000 in das Team Coast, aus dem 2003 das Bianchi-Team hervorging. Hier lieferte Becke bei der "Tour de France" wertvolle Helferdienste für Jan Ullrich, der damals Zweiter wurde. Danach unterschrieb der Erfurter einen Vertrag bei der spanischen Mannschaft Illes Balears, von der aus er 2006 zu Milram kam.

"Fernziel sollen die Olympischen Spiele 2008 in Peking sein“, so Becke zu seinen Ambitionen. „Hierfür möchte ich mich in 2007 auf der Bahn erneut empfehlen. Ich erhoffe mir, die Kriterien der Nationalmannschaft zu erfüllen, um eventuell schon im Frühjahr für einen Weltcup und die Bahnrad-Weltmeisterschaften nominiert zu werden", sagt Becke: "Im Hinblick auf Peking 2008 wäre natürlich ein internationales Ergebnis in den Medaillenrängen wünschenswert. Außerdem hoffe ich, der jungen Mannschaft einiges an Erfahrung mit zu geben."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)