Millar gewinnt Zeitfahren

Fedrigo mit Start-Ziel-Sieg beim Critérium International

Foto zu dem Text "Fedrigo mit Start-Ziel-Sieg beim Critérium International"
Pierrick Fedrigo (M.) hat das 79. Critérium International auf Korsika gewonnen. Foto: ROTH

28.03.2010  |  (rsn) - Pierrick Fedrigo (Bbox Bouygues Telecom) hat beim 79. Critérium International einen Start-Ziel-Sieg gefeiert. Der 31 Jahre alte Franzose verteidigte auch im abschließenden 7,7 Kilometer langen Zeitfahren der 3. Etappe von Porto Veccio sein Gelbes Trikot, das er nach seinem Auftaktsieg übernommen hatte. Am Ende lag Fedrigo, der das Zeitfahren auf Rang 13 beendete, 14 Sekunden vor dem Australier Michael Rogers (HTC Columbia). Eine Sekunde dahinter landete der Portugiese Tiago Machado (RadioShack) auf Rang drei.

Den Tagessieg sicherte sich auf dem technisch anspruchsvollen Kurs David Millar (Garmin-Transitions) in der Zeit von 9:49 Minuten vor dem Spanier Alberto Contador (Astana), der zwei Sekunden langsamer als der 33 Jahre alte Schotte war. Rogers belegte mit drei Sekunden Rückstand den dritten Platz vor dem starken Niederländer Liéuwe Westra (Vacansoleil/+0:09) und dem Spanier Benat Intxausti (Euskaltel/+0:11). Lance Armstrong (RadioShack) fuhr erneut hinterher und musste sich bei 19 Sekunden Rückstand mit Platz 15 zufrieden geben. Einen Rang vor dem siebenfachen Toursieger platzierte sich der Kasache Alexander Winokurow (Astana/+0:18).

Auch Weltmeister Cadel Evans (BMC Racing) konnte nicht mehr in den Kampf um den Gesamtsieg eingreifen. Der 33 Jahre alte Australier war nur fünf Sekunden schneller als Fedrigo und landete im Tagesklassement auf Rang sieben (+0:12), unmittelbar gefolgt von Olympiasieger Samuel Sanchez (Euskaltel/+0:13).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Danilith Nokere Koerse (1.HC, BEL)
  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)