Heute kurz gemeldet

Paris-Nizza 2015 mit Bergankunft am Croix de Chaubouret

Foto zu dem Text "Paris-Nizza 2015 mit Bergankunft am Croix de Chaubouret"
Carlos Betancur (Ag2r) hat als erster Kolumbianer Paris-Nizza gewonnen. | Foto: Cor Vos

16.12.2014  |  (rsn) – Eine der Schlüsseletappen der kommenden Auflage von Paris-Nizza (8. – 15. März 2015) wird mit einer Bergankunft im Zentralmassiv am Croix de Chaubouret in der Nähe von Saint-Étienne enden. Das meldete die L'Équipe am Dienstag. Der Anstieg stand bisher schon acht Mal im Programm der Tour de France. Je nachdem, von welcher Seite aus das Peloton ihn in Angriff nimmt, weist der Berg eine Länge von 13,6 oder 19 Kilometer bei Steigungsraden von 4,8 oder 3,8 Prozent auf. Die offizielle Streckenpräsentation des Rennens findet am 3. Februar in Versailles statt.

+++

Carlos Betancur (Ag2R) muss sein Debüt bei der Tour de France um mindestens ein weiteres Jahr verschieben. Der Kolumbianer wird sich 2015 stattdessen auf den Giro d'Italia and Vuelta a Espana konzentrieren, wie er in seiner Heimat dem Radsportportal revistamundociclistico sagte. In Absprache mit der Teamleitung habe er beschlossen, auf die Frankreich-Rundfahrt zu verzichten, da ansonsten Ag2R mit drei Kapitänen angetreten wäre, erklärte Betancur, der 2014 als erster Kolumbianer Paris-Nizza gewann, danach aber in einen Konflikt mit seinem Team geriet, nachdem er nicht rechtzeitig aus einer Rennpause nach Frankreich zurückkehrte. Bei der Tour de France 2015 setzt die Ag2R-Equipe wieder auf Jean-Christophe Péraud – Zweiter in diesem Jahr – und auf Romain Bardet, den Gesamtsechsten der diesjährigen Ausgabe. Der 25-jährige Betancur wird im Januar in Argentinien bei der Tour de San Luis in die Saison einsteigen, seinen Titel bei Paris-Nizza aber nicht verteidigen, sondern stattdessen Tirreno-Adriatico bestreiten.

+++

Die Fahrer und Betreuer des Androni-Giocattoli-Teams haben einen vom Management vorgelegten „Anti-Doping-Vertrag" unterschrieben, der unter anderem eine Geldbuße in Höhe von 100.000 Euro für jeden vorsieht, der gegen die „Null-Toleranz“-Politik des italienischen Zweitdivisionärs verstößt. Die meisten Fahrer des von Gianni Savio geleiteten Rennstalls - darunter die Kapitäne Franco Pellizotti, Oscar Gatto und Davide Appollonio - haben das Dokument bei einem ersten Teamtreffen in Viareggio in Anwesenheit eines Notars und dem Rechtsberater des Teams bereits abgezeichnet. Die venezolanischen Fahrer wie Carlos Galviz, Jackson Rodriguez, Yonder Godoy und Carlos Gimenez sollen den Vertrag vor einem Notar in Caracas unterschreiben.

+++

Nick Nuyens, Gewinner der Flandern-Rundfahrt von 2011, ist wenige Wochen vor dem Beginn der neuen Saison noch ohne Team. Der 34-jährige Belgier fuhr in den vergangenen beiden Jahren für Garmin-Sharp, erhielt aber nach der Fusion des Rennstalls mit Cannondale keinen neuen Vertrag. Nuyens erklärte, dass er in Gesprächen mit einem „ausländischen ProContinental-Team“ sei und in den kommenden Tagen eine Entscheidung treffen werde. Die Wahrscheinlichkeit, seine Karriere, die 2003 bei Quick Step begann, fortsetzen zu könne, sieht er bei „50 Prozent.“
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

Weitere Radsportnachrichten

23.07.2024Nach Tour-Aus noch Fragezeichen hinter Roglics Vuelta-Start

(rsn) – Nachdem er die Tour de France in Folge von zwei Stürzen binnen 24 Stunden vorzeitig verlassen musste, befindet sich Primoz Roglic (Red Bull – Bora – hansgrohe) noch in der Erholungsphas

23.07.2024Red Bull -Bora – hansgrohe verlängert mit Meeus

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

23.07.2024Tour-Dritter Evenepoel: “Noch etwas größer als der Vuelta-Sieg“

(rsn) – Nach seinem erfolgreichen Tour-de-France-Debüt blickt Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) zuversichtlich nach vorn. “Ich denke, dieser Podestplatz bedeutet für meine Zukunftspläne,

23.07.2024Gazzetta: Pogacar über kanadische WorldTour-Rennen zur WM

(rsn) – Nachdem Tadej Pogacar (UAE Team) seinen Olympia-Start abgesagt hat und auch nicht an der Vuelta a Espana teilnehmen wird, stellt sich die Frage, welche Rennen der dreimalige-Tour-de-France-G

23.07.2024Gloag nach einem Jahr Zwangspause vor Comeback

(rsn) - Thomas Gloag (Visma – Lease a Bike) wird nach fast einjähriger Zwangspause wieder ins Feld zurückkehren. Wiedas Portal Wielerflits unter Verweis auf das Team berichtete, steht der Brite im

23.07.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

22.07.2024Pogacar verzichtet auf Teilnahme an den Olympischen Spielen

(rsn) – Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) wird die Farben seines Landes nicht bei den Olympischen Spielenvon Paris  vertreten, wie das Slowenische Olympische Komitee am Montag

22.07.2024Meeus hält sich in der Wallonie für verpasste Tour schadlos

(rsn) – Die Tour de France wurde für Red Bull – Bora – hansgrohe zum Fiasko, doch einen Tag nach dem Finale der Frankreich-Rundfahrt sorgte Jordi Meeus für den ersten Sieg, seit Red Bull als n

22.07.2024Titelverteidiger bezwungen, zwei Topteams gehen leer aus

(rsn) – In Nizza endete am Sonntag die 111. Austragung der Tour de France. Das Rennen rund um Frankreich, welches heuer erstmals in Italien begann, sorgte für viel Action, Dramatik, Freude und Trä

22.07.2024Pogacar: “Superdumm, etwas zu nehmen, was Dich gefährdet“

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat nicht nur den Giro d’Italia, sondern auch die Tour de France fast nach Belieben dominiert. Der Slowene gewann beide Rundfahrten dank jeweils sechs Et

22.07.2024Pogacar und UAE auch im Preisgeld-Ranking der Tour Nummer 1

(rsn) – UAE Team Emirates hat bei der 111. Tour de France dank Tadej Pogacar auch beim Preisgeld groß abgesahnt. Dagegen ist das deutsche Team Red Bull – Bora – hansgrohe das Schlusslicht des

22.07.2024Vingegaard und Pogacar sagen für Vuelta a Espana ab

(rsn) – Nachdem Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) bei der Tour de France das Duell gegen Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) deutlich für sich entschieden hat, werden die beiden besten Rundf

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Ethias-Tour de Wallonie (2.Pro, BEL)
  • Vuelta a Castilla y León (1.1, ESP)