Nach Cadel Evans Road Race

Arndt Fünfter der WorldTour-Wertung, Porte verteidigt Führung


Nikias Arndt (Sunweb) | Foto: Cor Vos

30.01.2017  |  (rsn) – Mit seinem Sieg beim Cadel Evans Great Ocean Road Race hat sich Nikias Arndt auf Rang fünf der WorldTour-Einzelwertung vorgearbeitet. Der Sprinter des deutschen Sunweb-Teams kommt auf nunmehr 300 Punkte und ist nach dem zweiten WorldTour-Wettbewerb bester deutscher Profi.

Der Australier Richie Porte (BMC) verteidigte seine Führung und vergrößerte sogar seinen Vorsprung gegenüber dem Gesamtzweiten Esteban Chaves (Orica-Scott). Der Gewinner der Tour Down Under hat bei nunmehr 672 Punkten 250 Zähler mehr auf seinem Konto als der Kolumbianer (422). Sein Landsmann Nathan Haas (Dimension Data/395) tauschte mit Bora-hansgrohe-Profi Jay McCarthy (385) die Plätze und ist neuer Dritter.

Dagegen gab es in der Teamwertung einen Führungswechsel: Hier verdrängte Orica-Scott (951) Portes BMC-Mannschaft (867) von der Spitze. Auf den Plätzen drei und vier folgen die beiden deutschen Mannschaften Bora-hansgrohe (482) und Sunweb (410). Rang sechs belegt das mit einer Schweizer Lizenz ausgestattete Katusha-Alpecin-Team um Tony Martin (350).

Als nächstes WorldTour-Rennen steht vom 23. – 26. Februar die Abu Dhabi Tour an.

Stand nach zwei von 36 Wettbewerben:

Einzelwertung:
1. Richie Porte (BMC) 672 Punkte
2. Esteban Chaves (Orica-Scott) 422
3. Nathan Haas (Dimension Data) 395
4. Jay McCarthy (Bora-Hansgrohe) 385
5. Nikias Arndt (Sunweb) 300
6. Simon Gerrans (Orica-Scott) 260
7. Jhonatan Restrepo (Katusha-Alpecin) 260
8. Caleb Ewan (Orica-Scott) 250
9. Diego Ulissi (UAE Abu Dhabi) 225
10.Rafael Valls (Lotto Soudal) 185

Teamwertung:

1. Orica-Scott 951 Punkte
2. BMC 867
3. Bora-hansgrohe 482
4. Sunweb 410
5. Dimension Data 405

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Settimana Internazionale Coppi (2.1, ITA)