Ergebnis des U23-Zeitfahrens korrigiert

Fehler in der Zeiterfassung: Banusch ist Meistertrikot wieder los


Das Podium des U23-Einzelzeitfahrens, v.l.: Patrick Haller (rad-net Rose), Richard Banusch (LKT Team Brandenburg), Julian Braun (Lotto-Kern Haus), musste korrigiert werden. | Foto: Cor Vos

26.06.2017  |  (rsn) - Richard Banusch (LKT Team Brandenburg) ist nach nur drei Tagen das Trikot des Deutschen Zeitfahrmeisters der U23 wieder los. Wie der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am Montag mitteilte, musste das Ergebnis des Meisterschaftsrennens vom Freitag korrigiert werden, „weil es einen Fehler in der Zeiterfassung gegeben hat“, wie es in einer BDR-Pressemitteilung vom Vormittag heißt. „Nach erneuter Kontrolle aller elektronischen und manuellen Aufzeichnungen wurde dieser Auswertungsfehler erkannt, die Fahrzeit des Fahrers auf 39:14 Minuten korrigiert und das Ergebnis der deutschen U23- Meisterschaft im Einzelzeitfahren entsprechend angepasst“, so der Verband weiter in seiner Stellungnahme.

Damit rückte der am Freitag in Chemnitz zweitplatzierte Patrick Haller (rad-net Rose-Team) auf den ersten Platz vor. Da der 18-jährige Banusch, der ursprünglich mit der Zeit von 38:01 Minuten gestoppt wurde und damit 23 Sekunden schneller war als der favorisierte Haller, auf den elften Rang zurückfiel, verbesserten sich auch die nächsten Fahrer um jeweils eine Position. Neuer Zweiter ist Julian Braun (Lotto-Kern Haus), Rang drei belegt nunmehr Manuel Porzner (Heizomat).

"Es ist sehr bedauerlich, dass dieser Fehler erst im Nachhinein erkannt und korrigiert wurde“, erklärte BDR-Sportdirektor Patrick Moster. „Für Richard Banusch ist es eine große Enttäuschung, das Trikot wieder abgeben zu müssen, für Patrick Haller schade, dass er das Meistertrikot nicht überstreifen durfte. Aber wir werden es ihn bei entsprechender Gelegenheit überreichen und ihn entsprechend ehren“, kündigte er an.

"Ich [...] war mit dem zweiten Platz zufrieden, aber auch etwas enttäuscht, nachdem ich bei der Zwischenzeit so deutlich vorn lag. Dass es dann doch zum Titel gereicht hat, ist natürlich toll. Schade ist es um die Siegerehrung - aber damit kann ich leben. Für Richard tut es mir sehr leid, wie es gelaufen ist", kommentierte der neue U23-Zeifahrmeister Haller die Nachricht.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • VOO-Tour de Wallonie (2. HC, BEL)
  • Prueba Villafranca-Ordiziako (1.1, ESP)
  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)