Anti-Doping-Agentur erkennt Belege an

Kein Dopingverdacht mehr gegen Pereiro

25.01.2007  |  Paris (dpa) - Die französische Anti-Doping-Agentur hat ihre Ermittlungen gegen den Tour-Zweiten Oscar Pereiro aus Spanien wegen des Verdachts auf Doping eingestellt.

Der Rad-Profi vom Team Caisse d`Espargne war während der Frankreich-Rundfahrt 2006 der Einnahme von Salbutamol überführt worden, hatte jedoch angegeben, das Asthma-Mittel mit Erlaubnis des Internationalen Radsport-Verbandes (UCI) aus medizinischen Gründen eingenommen zu haben.

Pierre Bordry, der Präsident der französischen Anti-Doping- Agentur, teilte mit, er habe von Pereiro inzwischen ausreichende Belege dafür erhalten, dass die Einnahme zu therapeutischen Zwecken erfolgt sei. Pereiro könnte zum Gewinner der Tour de France 2006 erklärt werden, wenn dem des Dopings überführten Amerikaner Floyd Landis der Sieg aberkannt wird.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM