Milram Zweiter beim Teamzeitfahren

Quick Step siegt in Katar für Lefevere

28.01.2007  |  (Ra) – Das Quick Step-Team um Vorjahressieger Tom Boonen hat zum Auftakt der Katar-Rundfahrt das Mannschaftszeitfahren von Doha gewonnen. Das belgische ProTour-Team benötigte für die sechs Kilometer durch die Hauptstadt des Emirats 6:33 Minuten und distanzierte das überraschend starke Milram-Team mit Alessandro Petacchi um fünf Sekunden. Platz drei belegte Liquigas mit sieben Sekunden Rückstand. T-Mobile wurde Fünfter (+ 10 Sek.), Gerolsteiner landete nicht unter den ersten zehn.

Erster Träger des Gelben Trikots ist der Holländer Stephen de Jongh, Boonen liegt zeitgleich mit seinem Teamkollegen auf Rang drei.

De Jongh widmete den Sieg dem am Freitag verstorbenen Vater von Teamkollege Davide Vigano und Quick Step-Teamchef Patrick Lefevere, der in der vergangenen Woche von einer belgischen Zeitung beschuldigt worden war, in seinem Team systematisches Doping zu betreiben.

Bester deutscher Fahrer in der Gesamtwertung ist Milram-Neuzugang Marcel Sieberg auf Rang zehn. Der 24-Jährige aus Castrop-Rauxel wird am Montag im Weißen Trikot des besten Nachwuchsfahrers auf die 135,5km lange Flachetappe von Al Wakra zum Sitz von Katars Olympischem Komitee in Doha gehen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Grand Prix of Adygeya (2.2, RUS)
  • Winston Salem Cycling Classic (1.2, USA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM