Fünf Fahrer mit Reifenschäden

Katar: Bei Milram war die Luft raus

31.01.2007  |  (Ra) - Diese Etappe möchte Team Milram am liebsten ganz schnell vergessen. Auf dem vierten Tagesabschnitt der Katar-Rundfahrt wurde die halbe Mannschaft von Defekten heimgesucht. Doppeltes Pech für Milram: Es waren ausgerechnet die fünf Fahrer, die zunächst in der Spitzengruppe um Tom Boonen dabei waren, dem großen Konkurrenten von Milram-Kapitän Alessandro Petacchi. Wie das Team auf seiner Website berichtete, fielen dann innerhalb von nur sieben Kilometern Marcel Sieberg, Alessandro Cortinovis, Marco Velo, Alberto Ongarato und Fabio Sacchi mit Reifenschäden zurück. Viele kleine Steine auf der Straße sorgten dafür, dass die Luft beim deutsch-italienischen Team schnell raus war.

„Bei dem hohen Tempo war ein erneuter Zusammenschluss unmöglich“, klagte der Sportliche Leiter Antonio Bevilacqua. Vielleicht ein Trost für Petacchi&Co: Gegen einen Tom Boonen in dieser Frühform hätte der italienische Supersprinter wahrscheinlich auch dann keine Chance gehabt, wenn das Feld geschlossen n Doha angekommen wäre.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • USA Pro Challenge (2. HC, USA)
  • Tour of Borneo (2.2, MAS)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM