Veranstalter rechnen mit 75.000 Zuschauern

Berliner Sechstagerennen mit Rekordetat

15.01.2008  |  (sid) - Einen Rekordetat in Höhe von 3,5 Millionen Euro verbucht in diesem Jahr das 97. Berliner Sechstagerennen (24. bis 29. Januar). Dies gaben die Veranstalter am Dienstag bekannt. Zum deutschen Sixdays-Finale im Velodrom an der Landsberger Allee werden rund 75.000 Zuschauer erwartet.

An der Spitze der 18 startenden Mannschaften stehen die Schweizer Favoriten Bruno Risi und Franco Marvulli sowie das deutsche Duo Guido Fulst/Leif Lampater (Berlin/Schwaikheim), das den Sieg aus dem Vorjahr auf der 250 m langen Piste wiederholen will.

Fulst verabschiedet sich

Der zweimalige Olympiasieger Fulst wird in seiner Heimatstadt ebenso sein letztes Sechstagerennen bestreiten wie Andreas Kappes (Köln), Gerd Dörich (Sindelfingen) und Steher-Exweltmeister Carsten Podlesch (Berlin).

Definitiv nicht am Start ist dagegen Vize-Weltmeister Robert Bartko. Die Organisatoren gingen weder auf die Geldforderungen des Potsdamers noch auf seinen Wunsch ein, mit dem Niederländer Iljo Keisse ein Team bilden zu wollen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro del Trentino (2.HC, ITA)
  • Gran Premio della Liberazione (1.2U, ITA)
  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, FRA)
  • Volta Ciclistica internacional (2.2, BRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM