Hanegraaf hält sich alle Optionen offen

Cycle Collstrop: Kashechkin statt Jaksche?

17.01.2008  |  (Ra) - Die Chancen für Jörg Jaksche, beim Unibet-Nachfolger Cycle-Collstrop unterzukommen, scheinen zu schwinden, auch wenn der Weltradsportverband UCI den 31-jährigen Ansbacher bereits beim in Schweden lizenzierten ProContinental-Team registriert hat. "Das ist ein administrativer Fehler“, teilte Jacques Hanegraaf, einer der Verantwortlichen bei Cycle Collstrop, gegenüber Sportwereld.be mit.

Hanegraaf bestätigte aber, dass es mit Jaksche Gespräche gab. "Es ist aber noch nicht geklärt, wann er überhaupt wieder Rennen fahren darf. Deshalb beschäftigen wir uns zur Zeit nicht mit einer möglichen Verpflichtung." Teammanager Hilaire van der Schueren geht sogar noch einen Schritt weiter. "Unser Team ist voll. Wir haben 16 Fahrer unter Vertrag", erteilte er Jaksche eine Absage.

Neben Jaksche sprach Hanegraaf noch mit einem weiteren umstrittenen Fahrer: Andrej Kashechkin. "Ich habe mich auch bei Kashechkin erkundigt, wie es mit seinem Prozess aussieht. Er bleibt nach wie vor ein talentierter Fahrer", so Hanegraaf, der ergänzte: "Wenn er freigesprochen wird, werde ich sofort da sein. Ich weiß aber auch, dass das andere Teams genauso machen werden."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM