Tour down under

Renshaw feiert ersten ProTour-Sieg, Förster Fünfter

22.01.2008  |  (Ra) - Mark Renshaw (Credit Agricole) hat zum Auftakt der Tour Down Under den Gastgebern ein erstes Erfolgserlebnis beschert. Der 25-jährige Australier setzte sich im ersten ProTour-Rennen der Saison nach 129km von Mawson Lakes nach Angaston im Massensprint vor dem Spanier Jose Joaquin Rojas (Caisse d’Epargne) und seinem Landsmann Graeme Brown (Rabobank) durch) und feierte seinen ersten ProTour-Sieg.

Als bester deutscher Fahrer landete Robert Förster (Gerolsteiner) auf Platz fünf. André Greipel (High Road), der am Sonntag die Down Under Classics gewonnen hatte, wurde Achter. Unter den besten Sieben konnten sich gleich fünf australische Fahrer platzieren, neben Renshaw und Brown noch Allan Davis (Unisa – Australia, 4.), Stuart O’Grady (CSC, 6.) sowie Mathew Hayman (Rabobank, 7.)

Mit seinem Erfolg übernimmt Renshaw auch die Führung in der Gesamtwertung mit vier Sekunden Vorsprung auf Rojas und den zeitgleichen Dritten, den Franzosen Mickael Buffaz (Cofidis). Förster folgt als bester deutscher Profi auf Rang acht mit zehn Sekunden Rückstand auf den Gesamtführenden. Die 2. Etappe der Tour down under führt am Mittwoch über 148km von Stirling nach Hahndorf und dürfte wieder eine Angelegenheit für die Sprinter werden.

gleich mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Milano-Torino (1. HC, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM