Franzose fährt 2010 für Roubaix-Lille Metropole

Lhotelleries Dopingsperre auf fünf Monate reduziert

Foto zu dem Text "Lhotelleries Dopingsperre auf fünf Monate reduziert"

Clement Lhotellerie fährt 2010 für Roubaix-Lille-Metropole

Foto: ROTH

17.10.2009  |  (rsn) - Der Franzose Clement Lhotellerie hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Kletterspezialist fährt in der kommenden Saison für das kleine französische Roubaix-Lille-Metropole-Team, das zudem Lhotelleries Landsmann Renaud Dion von Ag2r unter Vertrag nahm.

Lhotellerie war am 26. April bei Lüttich-Bastogne-Lüttich positiv auf die verbotene Substanz Methylhexanamine getestet, daraufhin von seinem Vacansoleil-Team entlassen und vom französischen Verband zunächst für zwei Jahre gesperrt worden. Da die Strafe jetzt aber von zwei Jahre auf fünf Monate reduziert wurde, ist der 23-Jährige ab 3. November 2009 wieder startberechtigt.

Lhotellerie selbst führte vor dem Disziplinarausschuss des nationalen Verbandes den positiven Befund auf den Gebrauch von Geranien-Öl zurück, ein Produkt, das aus Pflanzenextrakten hergestellt wird. Damit wollte er mit einem natürlichen Produkt eine Erkältung bekämpfen. "Das Geranien-Öl ist ein Synonym für Methylhexanamine. Allerdings muss man auch sagen, dass es für Methylhexanamine insgesamt 29 Synonyme gibt", so die Erklärung des Franzosen auf seiner Homepage. "Unter Berücksichtigung dieser Tatsachen wurde meine Sperre auf fünf Monate verkürzt."

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine