26.08.2018: Marbella - Caminito del Rey (163,5 km)

Live-Ticker Vuelta a Espana, 2. Etappe

82 km
164 km
 

Peloton
Stand: 06:22
18:04 h
Damit wollen wir uns auch aus Spanien verabschieden. Morgen geht es hier mit der 3. Etappe weiter. 178 Kilometer und der erste Berg der 1. Kategorie warten dann auf das Feld. Das Ende der Etappe ist allerdings recht flach. Bis dahin.
17:58 h
Emanuel Buchmann wird als Starker Siebter geführt. Nur drei Sekunden Rückstand werden notiert.
17:52 h
Der Pole holt sich damit das Trikot des Gesamtführenden.
17:52 h
Valverde also vor Kwiatkowski, Dritter müsste Mas sein.
17:51 h
Kwiatkowski jetzt vorne, letzte Kurve, Valverde an seinem Hinterrad. Und dann setzt der Spanier zum finalen Sprint an und zieht doch noch vorbei!
17:51 h
Kwiatkowski direkt hinter ihm. Jetzt ist de Plus gestellt.
17:50 h
Doch jetzt wird es hinten zögerlich. De Plus noch vorne. Aber jetzt Valverde!
17:50 h
700 Meter jetzt noch bis ins Ziel.
17:50 h
Laurens de Plus ist das, doch weiter weg kommt er auch nicht.
17:49 h
Steven Kruijswijk (LottoNL) jetzt mit vorne. Einen Angriff gibt es aber von Quick-Step!
17:49 h
Kommt noch einer weg? Es läuft wohl auf den Sprint einer kleinen Gruppe hinaus.
17:48 h
Sky und Movistar ballern jetzt nach oben. Noch zwei Kilometer bis ins Ziel.
17:47 h
Einer nach dem anderen fällt jetzt vorne ab. 3 Kilometer vor dem Ziel hat die Sitzengruppe vielleicht noch 30 Leute.
17:45 h
Auch Richie Porte ist bei Dennis in der Gruppe und damit raus aus allem.
17:45 h
Die letzte Steigung, der Alto de Guadalhorce nun also nochmal. 400 Meter vor dem Ziel ist die Bergwertung erreicht, aber trotzdem geht es auch danach weiter bergauf.
17:41 h
Nibali ist jetzt auch abgehangen und hat schon einige Sekunden Rückstand. Sky macht das Ganze hier jetzt sehr selektiv.
17:39 h
Neben Sky zeigt sich jetzt auch Movistar. Mit Quintana und Valverde sind dort ja auch Siegkandidaten im Team.
17:35 h
Jetzt macht Sky ordentlich Tempo, die haben hier was vor. Wahrscheinlich fahren die jetzt für Michail Kwiatkowski, den polnischen Meister.
17:31 h
Dennis wird sein Trikot heute defintiv nicht verteidigen. Er ist abgehängt und macht es sich im Grupetto bequem. 2:30 Minuten haben die jetzt schon zurück.
17:31 h
15 Kilometer vor dem Ziel herrscht jetzt Ruhe vor dem Sturm. Positionskämpfe im Feld, aber Ausreißen will offenbar keiner mehr.
17:26 h
Am Ende des Feldes macht Weltmeister Peter Sagan (Bora) jetzt keine gute Figur. Das wird wohl nichts mit einem Etappensieg für ihn.
17:25 h
20 Kilometer vor dem Ziel war es das dann jetzt auch für Rolland. Das Feld ist wieder komplett, Sky ist jetzt vorne.
17:22 h
Und schon ist Gougeard geschluckt. Er wird auch direkt durchgereicht.
17:21 h
Doch jetzt geht auch Gougeard die Luft aus. Er kann seinem Landsmann nicht mehr folgen.
17:20 h
Hinten nimmt man wieder etwas raus, offenbar ging es dann doch etwas zu schnell. Es sind wieder 50 Sekunden.
17:16 h
Aber auch hier gab es gestern ganz erfolgreiche Deutsche. Wagen wir auch hier nochmal einen Blick zurück: Buchmann und Geschke mit tollem Prolog in Malaga | radsport-news.com
17:14 h
Wieder in Spanien ist das Verfolger-Quartett jetzt geschluckt. Gougeard und Rolland haben noch 50 Sekunden. Movistar hat hinten das Kommando übernommen.
17:11 h
Wir machen mal einen kurzen Abstecher zur Deutschland-Tour. Die ist nämlich gerade zuende gegangen. Und es gab einen deutschen Tagessieger! Politt gewinnt Abschluss in Stuttgart, Mohoric feiert Gesamtsieg | radsport-news.com
17:09 h
30 Kilometer vor dem Ziel beträgt der Vorsprung der beiden Franzosen nun auch 30 Sekunden auf die Verfolger. Das Hauptfeld hat rund eine Minute auf die Spitze.
17:07 h
Rolland hat sich ans Hinterrad von Gougeard gefahren. Eine kleine Lücke zu dem Quartett ist entstanden. Aber die bemühen sich, wieder ranzufahren.
17:06 h
Gougeard wird es jetzt offenbar zu langsam in der Spitzengruppe. Er zieht davon.
17:00 h
Der Vorsprung der Führenden hat am Berg und in der Abfahrt danach aber mächtig gelitten.1:40 Minuten sind nur noch geblieben.
16:58 h
Wie erwartet hat sich Mate Mardones die Punkte gesichert. Damit ist ihm das Bergtrikot für den morgigen Tag nicht mehr zu nehmen.
16:49 h
Das Tempo ist heute übrigens eher zurückhaltend. Wir hängen sogar ein paar Minuten hinter dem langsamsten und mit 38 km/h gerechneten Schnitt. Zielankunft wird dann also gegen 18 Uhr sein.
16:47 h
Um die drei Bergpukte wird sich wohl in erster Linie Mate Mardones kümmern. Der hat auch die ersten acht des Tages eingesammelt.
16:46 h
5,8 Kilometer ist der Dreier lang, hat eine durchschnittliche Steigung von 3,7 Prozent. Es geht rauf bis auf 540 Meter.
16:44 h
Im Feld sind es BMC und auch Bora, die aufs Gas treten. Jetzt, da für die Spitze der Alto de Ardales ansteht.
16:42 h
Plattfüße gab es bereits für Richie Porte und Rohan Dennis (beide BMC). Ansonsten war es ein ruhiger Rennverlauf.
16:37 h
Während de Gendt den Rest seiner bisherigen Weggefährten jetzt ziehen lässt und die Beine hochnimmt, gab es unterwegs schon einen Sturz, der auch einige prominente Opfer forderte. Wilco Keldermann (Sunweb) und Ilnur Zakarin (Katusha) waren unter anderem verwickelt, sitzen aber wieder im Sattel. Auch Omar Fraile (Astana) muss es erwischt haben.
16:33 h
Diese Formation hatte sich direkt nach dem Start abgesetzt. Etwas mehr als vier Minuten hatten sich die Gruppe maximal herausgefahren.
16:30 h
Ihr gehören Alexis Gougeard (Ag2r), Thomas de Gendt (Lotto Soudal), Pirre Rolland (EF), Hector Saez Benito (Euskadi), Pablo Torres Muino (Burgos), Jonathan Lastra Martinez (Caja Rural) und Luis Angel Mate Mardones (Cofidis) an. 2:45 Minuten beträgt ihr Vorsprung.
16:27 h
Im Moment, da etwas mehr als die ersten 100 Kilometer absolviert sind, ist eine siebenköpfige Spitzengruppe vor dem Feld unterwegs.
16:25 h
Die letzten fünf Kilometer des Rennens sind also ansteigend. Ob es einen Bergaufsprint des Feldes, einer kleinen Gruppe oder gar einen Solistensieg geben wird, wird der weitere Rennverlauf zeigen.
16:24 h
Vier Bergwertungen und ein Zwischensprint gilt es zu nehmen. Die ersten beiden Berge, der Puerto de Ojén, Kategorie 2, wurde direkt nach dem Start überfahren. Vor ein paar Minuten wurde auch der Alto de Guadalhorce das erste Mal überfahren. Diesen Kategorie-3-Anstieg müssen die Fahrer dann nochmal auf der Zielpassage erklimmen.
16:20 h
Das Feld ist nach dem gestrigen Prolog mit Sieger Rohan Dennis heute unterwegs von Marbella nach Caminito del Rey. 163,5 Kilometer sind angesetzt durch hügeliges Land im Süden Spaniens.
16:18 h
Auf geht`s in den Liveticker zur 2. Etappe der Vuelta a Espana.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 164 km
Start 16:00 h
Ankunft ca. 17:30 h
Strecke gefahren 163 km
Strecke zum Ziel 1 km
Bergwertungen 4
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Valverde 4:13:01
2. Kwiatkowski s.t.
3. de Plus +0:03
4. Kelderman s.t.
5. Bennett s.t.
6. Gallopin s.t.
7. Buchmann s.t.
8. Uran s.t.
9. Quintana s.t.
10. Pinot s.t.

Gesamtwertung

1. Kwiatkowski 4:22:40
2. Valverde +0:14
3. Kelderman +0:25