Wechselbörse

Poels bleibt bei Sky, Porsev von Katusha zu Gazprom

Foto zu dem Text "Poels bleibt bei Sky, Porsev von Katusha zu Gazprom"
Alexander Porsev | Foto: Cor Vos

30.09.2016  |  (rsn) – Der Niederländer Wout Poels hat seinen Vertrag beim Team Sky um gleich drei Jahre verlängert. Dies gab der britische Rennstall am Freitag bekannt. Poels zählte in der Vergangenheit nicht nur zu den wichtigsten Helfern von Chris Froome, sondern war auch immer wieder für hochkarätige Siege gut, wie etwa in diesem Frühjahr, als er Lüttich-Bastogne-Lüttich gewann.

+++

Der Russe Alexander Porsev, der nach sechs Jahren bei Katusha keinen neuen Vertrag mehr bei dem russischen Rennstall erhielt, wechselt zum für den ebenfalls in Russland beheimateten Zweitdivisionär Gazprom-RusVelo. Der Russische Meister von 2014 gewann in seiner Karriere Etappen bei der Luxemburg-Rundfahrt und der Slowenien-Rundfahrt und unterschrieb bei Gazprom-RusVelo für zwei Jahre.

+++

Das spanische Movistar-Team hat sich die Dienste von Victor de la Parte (CCC Sprandi) gesichert. Der spanische Kletterspezialist, 2015 Gesamtsieger der Österreich-Rundfahrt, wird mit seinen 30 Jahren ein WorldTour-Debütant. Neu beim spanischen Rennstall ist zudem Richard Carapaz aus Ecuador, der bereits seit Sommer als Stagiaire für Movistar aktiv war.

+++

Dagegen wird der Spanier Javier Moreno Movistar nach fünf Jahren verlassen und sich dem neuen Bahrain-Merida Team anschließen. Der 32-Jährige gewann in seiner Karriere zwei Etappen bei der Vuelta.

+++

Das Team Roompot hat die Verträge mit Jesper Asselman, Huub Duijn, Etienne van Empel, Sjoerd van Ginneken, Brian van Goethem, Raymond Kreder, André Looij, Nick van der Lijke und Berden de Vries um je ein Jahr verlängert. Dies gab der niederländische Zweitdivisionär auf seiner Homepage bekannt. Das Team verlassen wird dagegen Michel Kreder, der sich einem anderen, namentlich noch nicht bekannten Zweitdivisionär anschließen wird.

+++

Der spanische Zweitdivisionär Caja Rural hat den Australier Nick Schultz mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 22-Jährige ist derzeit als Stagiaire für Orica-Bike-Exchange unterwegs und gewann im August eine Etappe der Tour de l’Avenir. Die Oberösterreich-Rundfahrt beendete Schultz auf Rang zwei. In der zu Ende gehenden Saison fuhr er für den niederländischen Drittdivisionär SEG.

+++

Nach vier Jahren bei Boels-Dolmans wird Romy Kasper in der kommenden Saison in neuen Farben unterwegs sein: Neongelb trägt die Olympionikin aus Forst 2017. Kasper unterschrieb einen Einjahresvertrag bei der italienischen Mannschaft Alé Cipollini Galassia. "Nach einem tollen Jahr, das mit der Olympia-Teilnahme gekrönt wurde, ist es Zeit für ein neues Abenteuer", wird Kasper in der Pressemitteilung des Teams zitiert. Alé Cipollini will sich 2017 internationaler aufstellen, was auch die Verpflichtung der australischen Sprinterin Chloe Hosking (von Wiggle-High5) bereits unterstrichen hat. Kasper wird, so Teamdirektor Fortunato Lacquaniti, eine wichtige Rolle bei den belgischen und niederländischen Rennen spielen. Das Team war bislang rein auf Sprints ausgerichtet und die Deutsche dürfte bei den Neongelben mehr Freiheiten bekommen als zuletzt bei Boels-Dolmans.

+++

Canyon-SRAM hat am Freitag offiziell die Verpflichtung der mehrmaligen Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prévot – wir berichteten bereits - bestätigt und damit einen der größten Transfer-Coups des Jahres gelandet. Die 24-jährige Französin kommt vom sich zum Saisonende auflösenden Rabobank –Liv-Team und ist eine der vielseitigsten Fahrerinnen Frauen-Radsport. In den Jahren 2014/2015 sicherte sich Ferrand-Prévot sowohl auf der Straße als auch im Cross und im Mountainbike Crosscountry jeweils den Weltmeistertitel. In dieser Saison blieb sie vor allem aufgrund von Verletzungen ohne Sieg.

„Pauline hat ganz offensichtlich viel Potenzial und wir glauben, dass sie sich in unserem internationalen Kader und mit unserer Herangehensweise an den Sport weiter entwickeln kann. Mit ihren Fähigkeiten in allen Arten von Rennen hat Pauline bereits eine einzigartige Karriere geschafft, und das wird unsere schon hohe Qualität im Team nochmals verbessern, vor allem in den Bergen“, kommentierte Team-Manager Ronny Lauke die erste Neuverpflichtung für 2017.

Nach den Olympischen Spielen hatte Ferrand-Prevot in tiefer Enttäuschung über ihre nicht enden wollende Verletzungsmisere ihre Zukunft als Radsportlerin öffentlich in Frage gestellt. Nun scheint sie neue Motivation gefunden zu haben.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Burgos (2.HC, ESP)
  • Puchar Mon (1.2, POL)
  • Memorial Henryka Lasaka (1.2, POL)
  • Czech Cycling Tour (2.1, CZE)
  • Arctic Race of Norway (2.HC, NOR)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.HC, USA)