Anzeige
Anzeige
Anzeige

05.06.2021: Saint-Martin-Le-Vinoux La Plagne (171,5 km)

Live-Ticker Criterium du Dauphine, 7. Etappe

86 km
172 km
 
+0:43
Lopez
 
+0:34
Porte
 

Padun
Stand: 22:24
14:50 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Morgen geht es mit der entscheidendne Etappe weiter. Alle Klassements und weitere Berichte gibt es hier: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
14:49 h
Die ersten 5 in der Gesamtwertung: 1. Porte; 2. Lutsenko +0:17; 3. Thomas +0:29; 4. Kelderman +0:33; 5. Haig + 0:34.
14:44 h
Die ersten 5 der Etappe: 1. Padun; 2. Porte +0:34; 3. Lopez +0:43; 4. Haig s.t.; 5. O`Connor +0:47.
14:43 h
Lutsenko ist mit einer Minute Abstand drin. Er musste am Schluss den Großteil seiner Begleiter ziehen lassen. Aber nicht weit.
14:42 h
34 Sekunden Rückstand hatte der Ineos-Profi. Lopez kam mit 43 Sekunden Rückstand rein.
14:42 h
Porte sichert sich Platz zwei und holt damit Gelb.
14:41 h
Padun gewinnt die Etappe. Starker Ritt!!
14:41 h
Porte schüttelt Lopez ab.
14:41 h
Porte ist irre stark. Lopez hat Schwierigkeiten.
14:40 h
Porte ist mit Lopez mitgegangen. Sie überholen Kuss.
14:40 h
Abermals greift Lopez an.
14:40 h
Die Gruppe mit Porte und Lopez hat 20 Sekunden Vorsprung auf Lutsenko und Co.
14:39 h
Letzter Kilometer für Padun.
14:38 h
In der Gruppe Gelb sind noch Izagirre, Lutsenko, Thomas, Kelderman, Geoghegan Hart, Quintana, Valverde, Paret-Peintre. Haig hat sich nach vorn verabschiedet. Der holt gerade Gaudu ein.
14:37 h
Kuss hat 40 Sekunden Rückstand zu Padun. Der scheint die Etappe zu gewinnen.
14:36 h
Padun hat 1:10 Minuten auf die Gruppe Gelb. Und etwa 50 Sekunden zur Gruppe Lopez/Porte. Gaudu ist drauf und dran, zu dieser Gruppe hinzukommen.
14:35 h
Jetzt ist O`Conner bei Mas und Porte. Schon geht MAs ind ie Führung. Denn auch Lopez nähert sich dieser Gruppe.
14:34 h
Noch immer hat O`Connor einenleichten Rückstand.
14:34 h
Mas hilft Porte keinen Meter. Hinten greift Lopez erneut an. Noch 3000 Meter.
14:33 h
O`Connor holt gleich Mas und Porte ein. Kelderman setzt sich nun auch ab.
14:32 h
O`Conner springt weg. Kelderman, Thomas, Haig, Lopez, Valverde, Geoghegan Hart und Lutsenko reagieren erst spät.
14:31 h
Lopez attackiert, Valverd eund Gaudu gehen mit. Auch Lutsenko stellt den Kontakt wieder her. Und Thomas ebenso.
14:30 h
Padun lässt Kuss stehen.
14:29 h
Noch 5000 Meter zu klettern. Porte und Mas haben 15 Sekunden Rückstand. Die Gruppe um Lutsenko 45 Sekunden.
14:28 h
Jetzt kommt Kruijswijk zurück.
14:27 h
Porte und Mas befinden sich zwischen Spitze und Gruppe gelb. Diese Fahrer sind noch in der Gruppe Gelb: Thomas, Geoghegan Hart, Valverde, Lopez, Quintana, O`Connor, Felix Gall, Lutsenko, Izagirre, Gaudu, Kelderman, Haig, Meintjes sowie einer von Bikeexchange.
14:24 h
Quintana ist zurück in der Gruppe mit Thomas und Lutsenko.
14:24 h
Noch 7 Kilometer zu klettern.
14:23 h
Izagirre macht jetzt hinten das Tempo. 20 Sekunden beträgt der Rückstand der Gruppe gelb zu sen beiden Führenden.
14:22 h
Padun und Kuss lassen Porte und Mas stehen, die sich belauern.
14:22 h
Dahinter macht Ben O`Conner die Pace. Dadurch büßt NAiro Quintana den Kontakt ein.
14:21 h
Porte, Mas, Sepp Kuss (Jumbo) und Mark Padun (Bahrain - Victorious) setzen sich ein Stück ab.
14:20 h
Valverde schert aus, und da greift direkt Porte an.
14:19 h
19 Mann befinden sich noch beisammen.
14:19 h
Steven Kruijswijk (Jumbo - Visma) fällt zurück.
14:19 h
Es sieht so aus, als soll Valverde Lutenko müde fahren, sodass dann Lopez attackiert und die Etappe gewinnt.
14:18 h
Angriff von Alejandro Valverde. Lutsenko geht an sein Rad. Noch 9000 Meter.
14:17 h
Konrad verliert den Anschluss an die erste Gruppe.
14:16 h
Noch 10 Kilometer bis ganz oben.
14:16 h
Klar, sollte gleich Porte, Thomas oder geoghegan Hart angreifen, könnte Lopez direkt reagieren.
14:15 h
Lopez hat sich einige Positionen zurückfallen lassen. Er fährt hinter den drei Ineos-Profis.
14:14 h
Konrad befindet sich im hinteren Teil der noch etwa 25 Mann starken Gruppe.
14:13 h
Elissonde und Rolland streichen die Segel und lassen sich einholen. Knapp 11 Kilometer vor dem Ziel.
14:12 h
Guillaume Martin (Cofidis) fällt zurück.
14:12 h
Jetzt übernimmt wieder Movistar. Von Ineos sind nur noch Thomas, Richie Porte und tao Geoghegan Hart vorn dabei.
14:09 h
Elissonde und Rolland schütteln Valgren ab. Noch 12 Kilometer bis oben, 30 Sekunden der Vorsprung.
14:08 h
Mikkel Bjerg wird eingeholt.
14:08 h
Elissonde kommt zu Rolland und Valgren. Aber sie haben nur noch 35 Sekunden Vorsprung.
14:07 h
Michal Kwiatkowski und Andrey Amador (Ineos) sind schon aufgeraucht.
14:07 h
Tusveld wird von der Favoritengruppe gestellt.
14:06 h
Noch hält sich Lutsenko in der Gruppe der Favoriten.
14:06 h
Rolland schließt zu Valgren auf.
14:05 h
Jetzt übernimmt Ineos - Grenadier die Kontrolle in der ersten großen Gruppe. Valgren hat nur noch eine Minute gut. Das wird eine Art Déjà-Vu. Thomas dürfte ihn auch diesmal passieren.
14:04 h
Jetzt erfahre ich, dass Froome kurz vor der Kuppe des Cormet de Roselend den Anschluss an die Hauptgruppe verloren hatte. Das war die Phase, als Movistar die Pace erhöhte.
14:02 h
Ilan van Wilder (DSM) fällt 15 Kilometer vor dem Ziel zurück. Er ist bester Jungprofi und Gesamt-5.
14:02 h
Arcas ließ sich zurückfallen und macht nun Tempo in der immer kleiner werdenden HAuptgruppe.
14:01 h
Chris Froome (Israel Start-Up Nation) befindet sich bereist seit geraumer Zeit hinter dem Feld. In der Anfahrt zum Schlussanstieg war eeine Gruppe um den viermaligen Tour-Sieger drauf und dran, den Anschluss wiederherzustellen. Doch daraus wurde nichts. Ob Froome im Anstieg zum Cormet de Roselend oder schon im Col du Pré zurückfiel oder ob er erst in der Abfahrt den Kontakt verlor, ist unklar.
13:58 h
Valgren war vor wenigen Wochen bei der Tour de Romandie am vorletzten Tag auch als Solist auf dem Weg zum Ziel. Dann brach er bei der damaligen Kälte und dem Regen aber ein. Die Bergankunft gewann dann Michael Woods. Auch weil Geraint Thomas im Sprint stürzte.
13:56 h
Rolland und Elissonde haben 30 Sekunden Rückstand zu Valgren, die Gruppe mit Arcas und Haller 10 Sekunden. Das Feld liegt 2:15 Minuten zurück.
13:55 h
Valgren mag nicht auf den D`Huez-Sieger und den Angliru-Sieger warten. Der Däne lässt sein Begleiter stehen.
13:51 h
Es sieht so aus, als sollten Rolland und Elissonde auch wieder nach ganz vorn kommen. Noch 19 Kilometer - gleich geht es richtig hinauf.
13:49 h
Craddock wurde vom Feld geschnappt. Er ließ sich wohl zurückfallen, um sich für einen weiteren Tag als Ausreißer zu schonen. Denn er dürfte jetzt das Bergtrikot behalten wollen. Und dass er in La Plagne nochmal punktet, ist doch eher unwahrscheinlich.
13:48 h
Die gesamte Mannschaft von Movistar ist vor dem feldzu sehen. Außer Arcas natürlich, der fährt in der Fluchtgruppe. Im kurzen Flachstück vor den letzten Anstieg dezimieren sie den Rückstand auf 2:30 Minuten.
13:44 h
Craddock und Rolland liegen mittlerweile 40 Sekunden hinter der Spitze. Auch Elissonde ist dort.
13:42 h
Auch Mikkel Bjerg ist wieder bei der Spitze. Noch fehlen Rolland und Craddock.
13:41 h
Jetzt hab ich mich da glatt ins Bockshorn jagen lassen. Hundahl ist der zweite Nachname von Michael Valgren. Also war alles korrekt. Sorry wegen der Verwirrung!
13:39 h
Arcas und Tusveld kommen zurück zu Hundahl und Haller.
13:39 h
Im Peloton sind alle beisammen geblieben. Movistar macht die Pace. 2:55 Minuten beträgt der Abstand nach ganz vorn.
13:39 h
Die Bilanz aus Sicht der Österreicher fällt hier bislang prima aus. Vielleicht setzt Patrick Konrad heute ja eins oben drauf und schießt die Etappe ab. Konrad und Pöstlberger fahren sich in Tour-Form | radsport-news.com
13:36 h
Im Feld gibt es eine Lücke. 30 Kilometer sind noch zu fahren.
13:34 h
Jetzt wird gemeldet, dass nicht Valgren sondern Hundahl der zweite EF-Profi in der Kopfgruppe war. Und der ist jetzt mit Haller ausgerissen. Die Gruppe Craddock hat 10 Sekunden Rückstand.
13:33 h
Gestern musste Ben O`Connor etwas Federn lassen. Dennoch bekam er eine Vertragsverlängerung. Seine Saison war bislang ja auch recht erfolgreich. O´Connor erhält Dreijahresvertrag bei AG2R Citroën | radsport-news.com
13:30 h
Craddock und Haller haben sich von ihren Begleitern gelöst.
13:28 h
In der Abfahrt haben die Spitzenreiter den Vorsprung wieder gen drei Minuten ausgedehnt.
13:23 h
Movistar führt die Hauptgruppe über die Kuppe. Der Abstand zur Spitze beträgt nur noch knapp zwei Minuten. Die Ausreißer erreichen gleich die 40-Kilometer-Marke.
13:19 h
Craddock gewann auch die Bergwertung am Roselend, bekommt 5 weitere Punkte. Damit hat er insgesamt 33. Valgren schirmte ihn ab und wirde Zweiter. Es folgten Tusveld und Elissonde.
13:18 h
Auch Anthony delaplace (Arkea - Samsic) musste die Rundfahrt verlassen.
13:13 h
Das zweite klassische Vorbereitungsrennen auf die Tour de France beginnt morgen. Und da richten viele die Augen auf den Giro-Sieger von 2019: Tritt Carapaz in Bernals Fußstapfen? | radsport-news.com
13:08 h
3:40 Minuten beträgt der aktuelle Vorsprung.
13:07 h
Es gab heute mehrere Angriffe untershciedlicher Gruppen. Auch Matt Holmes probiete es zwischenzeitlich, kam abe rnicht weg. Schließlich bildete sich in der Abfahrt zum Cormet du Roselend die jetzige Formation. In Kürze erreichen die Ausreißer den Bergpreis der 2. Kategorie.
13:06 h
Die jetzige Kopfgruppe umfasst 9 Fahrer: Craddock, Pierre Rolland (B&B Hotels), Michael Valgren (Education First - Nippo), Martijn Tusveld (DSM), Kenny Elissonde (Trek - Segafredo), Mikkel Bjerg (UAE Team Emirates), Jorge Arcas (Movistar), Marco Haller (Bahrain - Victorious) und Stef Cras (Lotto Soudal). Bonnamour ist zurückgefallen. Education First ist somit doppelt vertreten.
13:02 h
Es gibt zwei Aufgaben zu vermelden: William Bonnet (Groupama - FDJ) und Lachlan Morton (Education First - Nippo).
13:00 h
Bonnamour hatte vorhin auch den Bergpreis der 4. Kategorie gewonnen und einen Punkt abgeräumt. Haller war am Zwischensprint der Schnellste.
12:59 h
Die gesamte Bergwertung der Hors Categorie: 1. Craddock (15); 2. Valgren (12); 3. Tusveld (10); 4. Rolland (8); 5. Elissonde (6); Bjerg (5); 7. Arcas (4); 8. Haller (3); 9. Bonnamour (2); 10. Cras (1).
12:56 h
Lawson Craddock (Education first - Nippo) gewann soeben die Bergwertung am Col du Pré. Er erhält 15 Punkte und rückt an die erste Position des Kletterklassements, da Matt Holmes (Lotto - Soudal) keine Zähler abbekam.
09:03 h
Start ist bereits um 9.45 Uhr in Saint-Martin-le-Vinoux. Zwischen 14.33 und 15.07 soll die Zielankunft erfolgen. Guido Scholl ist ab 13 Uhr im LIVE-Ticker dabei. Auf unserer Sonderseite kann sich jeder einen Überblick über die aktuellen Klassements verschaffen: Critérium du Dauphiné 2021 | radsport-news.com
08:59 h
Damit ist das Terrain für Angriffe auf Alexey Lutsenko (Astana - Premier Tech) bereitet. Der Kasache dürfte Schwierigkeiten haben, sein Gelbes Trikot zu verteidigen, weil er nicht zu den Spezialisten fürs Hochgebirge zählt. Vielleicht springt sein Teamkollege Ion Izagirre in die Bresche. Doch wahrscheinlicher ist, dass das Bora-Duo Kelderman/Konrad etwas probiert oder dass das Ineos-Trio Thomas/Porte/Geoghegan Hart die Konkurrenz in die Schranken weist. Zu den Favoriten auf den Tagessieg gehören außerdem Miguel Angel Lopez (Movistar), Nairo Quintana (Arkea - Samsic) und Sepp Kuss (Jumbo-Visma).
08:53 h
Willkommen zur 7. Etappe des Critérium du Dauphiné 2021. Der heutige Abschnitt ist das, worauf sich die Kletterer wohl seit Tagen freuen. Denn in La Plagne steht nach 171,1 Kilometern die erste vollwertige Bergankunft auf dem Programm. Vorher müssen die Fahrer nach einem Anstieg der 4. Kategeorie erst einmal hinauf zum Col du Pré (HC, 12,6 km, 7,7%). Anschließend folgt der Cormet de Roselend, der von dieser Seite in die 2. Kategorie gehört - bei einer Länge von 5,7 Kilometern und mit 6,5 Prozent Steigung. Dann folgt der Schlussanstieg (HC, 17,1 km, 7,5%), der auf einer Höhe von 2072 Metern endet.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 172 km
Start 13:00 h
Ankunft ca. 14:45 h
Bergwertungen 4
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Padun (TBV)
2 Porte (ING) +0:34
3 Lopez (MOV) +0:43
4 Haig (TBV) s.t.
5 O´Connor (ACT) +0:47
6 Kuss (TJV) +0:52
7 Gaudu (GFC) +0:56
8 Mas (MOV) s.t.
9 Thomas (ING) +0:59
10 Lutsenko (APT) +1:00

Gesamtwertung

1 Porte (ING)
2 Lutsenko (APT) +0:17
3 Thomas (ING) +0:29
4 Kelderman (TJV) +0:33
5 Haig (TBV) +0:34
6 Lopez (MOV) +0:38
7 Izagirre (APT) s.t.
8 O´Connor (ACT) +1:00
9 Gaudu (GFC) +1:12
10 Paret-Peintre (ACT) +1:17

Sprintwertung

1 Colbrelli (TBV) 91

Bergwertung

1 Craddock (EFN) 33

Nachwuchswertung

1 Gaudu (GFC)
Anzeige