Franzose gewinnt Auftakt der Oman-Rundfahrt

Bei Coquard platzt der Knoten, Walscheid Fünfter

Foto zu dem Text "Bei Coquard platzt der Knoten, Walscheid Fünfter"
Bryan Coquard (Vital Concept) freut sich über seinen Sieg bei der Oman-Rundfahrt| Foto: Cor Vos

13.02.2018  |  (rsn) - Der Knoten ist geplatzt. Bryan Coquard (Vital Concept) hat den Auftakt der Tour of Oman (2.HC) gewonnen und damit im sechsten Anlauf seinen ersten Sieg für seinen neuen Arbeitgeber eingefahren. Der Franzose setzte sich nach 162,5 Kilometern von Nizwa zur Sultan Qaboos University im Massensprint vor dem Briten Mark Cavendish (Dimension Data) und dem Italiener Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) durch.

Mit seinem ersten Saisonsieg übernahm Coquard auch die Führung der sechstägigen Rundfahrt. Hier liegt er vier Sekunden vor Cavendish und Ausreißer Pierre-Luc Perichon (Fortuneo-Samsic).

Ich wollte diesen Sieg unbedingt, diese erste Etappe war perfekt für mich. Ich hatte einen guten Lead-out und konnte selbst einen perfekten Sprint fahren"; befand Coquard. "Ich bin einfach nur stolz und glücklich. Glückwunsch an das gesamte Team. Die Geschichte schreibt sich weiter fort", twitterte sein Vital Concept-Teamchef Jerome Pineau, der den Rennstall neu ins Leben gerufen hat.

Derweil belegte Max Walscheid (Sunweb) bei seinem Saisondebüt hinter dem Franzosen Nacer Bouhanni (Cofidis) Rang fünf und ließ dabei unter anderem Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) hinter sich, der Siebter wurde. "Ich denke, das war ein solider Auftakt", kommentierte Walscheid sein Abschneiden.

Der Auftakt der Oman-Rundfahrt wurde lange Zeit von einem Ausreißerquartett bestimmt. Maxime Farazijn (Sport Vlaanderen), Perichon, Brian van Goethem (Roompot) und Conor Dunne (Aqua Blue Sport) hatten sich kurz nach dem Start in Nizwa vom Feld abgesetzt und sich einen Maximalvorsprung von vier Minuten herausgefahren.

Die vier Zweitdivisionär-Akteure mühten sich nach Kräften, allerdings waren 25 Kilometer vor dem Ziel keine 60 Sekunden mehr an Vorsprung übrig geblieben und acht Kilometer vor dem Ziel war dieser ganz aufgebrauch, so dass es an der Sultan Qaboos University zum erwarteten Massensprint kam, den Coquard bei Gegenwind zu seinen Gunsten entschied.

Tageswertung:
1. Bryan Coquard (Vital Concept)
2. Mark Cavendish (Dimension Data) s.t.
3. Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo)
4. Nacer Bouhanni (Cofidis)
5. Max Walscheid (Sunweb)

Gesamtwertung:
1. Bryan Coquard (Vital Concept)
2. Mark Cavendish (Dimension Data) +0:04
3. Pierre-Luc Perichon (Fortuneo-Samsic) s.t.
4. Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) +0:06
5. Maxime Farazijn (Sport Vlaanderen) +0:08

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • An Post Rás (2.2, IRL)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Hammer Stavanger (2.1, NOR)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)