Packender Abendsprint zum Auftakt des Flèche du Sud

Fortin unterliegt in Berbourg Walls im Foto-Finish

Foto zu dem Text "Fortin unterliegt in Berbourg Walls im Foto-Finish"
Filippo Fortin schrammt knapp am Sieg vorbei | Foto: Team Felbermayr-Simplon-Wels

09.05.2018  |  (rsn) – Um Millimeter verpasste der Sprinter Filippo Fortin vom Team Felbermayr-Simplon-Wels auf der 1. Etappe des Flèche du Sud in Luxemburg den Sieg. Erst auf den letzten Metern wurde der Italiener noch vom 20-jährigen Matthew Walls vom britischen Nachwuchsnationalteam abgefangen.

Der Auftakt der fünftägigen Rundfahrt wurde auf einem Rundkurs um Berbourg nahe der deutsch-luxemburgischen Grenze ausgetragen. Erst um 18:30 Uhr startete die Etappe, die einem Kriterium glich. Gleich nach dem Start setzte sich eine zweiköpfige Spitzengruppe vom Feld ab. Nach der ersten halben Stunde betrug der Vorsprung von Maksim Piskunov (Russland U23) und Tadej Pogacar (Ljubiljana Gusto Xaurum) über zwei Minuten. Brüderlich teilten sie sich die beiden Berg- sowie die drei Sprintwertungen des Tages.

Zwei Runden vor Schluss war alles wieder beisammen. Der Luxemburger Tom Wirtgen (AGO-Aqua Service) probierte es als Solist auf der letzten Runde, doch auch der Lokalmatador wurde vom Feld wieder gestellt. Nach einem perfekt angezogenen Sprint sah es lange nach einem Sieg durch Fortin aus, doch kurz vor der Ziellinie wurde er noch von Walls abgefangen. Für den Briten ist es sein erster internationaler Erfolg.Walls übernahm auch das Führungstrikot der Rundfahrt. Jannik Steimle vom Team Vorarlberg-Santic landete beim Auftakt auf Rang 19.

Ergebnis:
1. Matthew Walls (Großbritannien U23) 1:43:19 Stunden
2. Filippo Fortin (Felbermayr-Simplon-Wels) s.t.
3. Jasper De Laat (Metec-TKH) s.t.
4. Jelle Donders (Differdange) s.t.
5. Maksim Piskunov (Russland U23) s.t.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Camembert (1.1, FRA)
  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)