Transfermarkt Männer

Daniel und van Zyl: Von der WorldTour zu CT-Teams

Foto zu dem Text "Daniel und van Zyl: Von der WorldTour zu CT-Teams"
Gregory Daniel im Trikot von Trek-Segafredo. | Foto: Cor Vos

02.01.2019  |  (rsn) - Der Südafrikaner Johann van Zyl hat für die kommende Saison einen Vertrag beim US-Continental-Team 303 Project unterschrieben. Der 27-Jährige stand seit 2013 bei Dimension Data beziehungsweise dessen Vorgänger MTN - Qhubeka unter Vertrag. Sein größter Erfolg war ein Etappensieg bei der Österreich-Rundfahrt im Jahr 2015. Als sein Vertrag Ende 2018 auslief, wurde er nicht mehr verlängert. Sein letztes Rennen auf WorldTour-Level war Il Lombardia im Oktober, wo er allerdings nicht ins Ziel kam.

+++

Nicht ganz so lange wie van Zyl war der US-Amerikaner Gregory Daniel bislang in der WorldTour unterwegs. Der in Denver geborene 24-Jährige fuhr 2017 und 2018 für Trek - Segafredo, nachdem er sich mit einigen Top-Ergebnissen auf US-Boden in den Diensten der Continental-Teams Bissell und Axeon Hagens Berman für höhere Aufgaben empfohlen hatte. Unter anderem gewann er im Jahr 2016 im Frühjahr seines Lebens innerhalb von drei Wochen sowohl die US-Meisterschaften als auch die Tour de Beauce in Kanada - seine beiden größten Karriereerfolge. Bei Trek - Segafredo aber schaffte er den nächsten Schritt zunächst noch nicht, weshalb er nun beim kanadischen Kontinental-Team DCBank für zunächst ein Jahr in die dritte Liga zurückkehrt, um sich noch einmal für einen WorldTour-Vertrag zu empfehlen.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)