Nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben

Felbermayr-Simplon-Wels trauert um Sportlichen Leiter Harald Wisiak

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Felbermayr-Simplon-Wels trauert um Sportlichen Leiter Harald Wisiak"
Harald Wisiak (1962 - 2019) | Foto: W+K Foto

08.01.2019  |  (rsn) - Im Alter von erst 56 Jahren verstarb mit Harald Wisiak einer der sportlichen Leiter des Team Felbermayr – Simplon – Wels. Das gab der oberösterreichische Continental-Rennstall am Dienstag mittels einer Pressemeldung bekannt. Gemeinsam mit Andreas Grossek führte der Grazer 2018 das Welser Team zu seiner erfolgreichsten Saison in seiner Geschichte.

"Wir werden Harald nie vergessen. Er hinterlässt im menschlichen als auch im sportlichen Bereich eine große Lücke", so Rennsportleiter Andreas Grossek und Geschäftsführer Daniel Repitz in der Meldung. Wisiak war von 1978 bis 1991  als Radsportler in Österreich aktiv und nahm an nationalen und internationalen Rennen teil. 1988 verpasste er nur knapp einen Etappensieg bei der Österreich Rundfahrt. Er beendete damals den 193,5 Kilometer langen Abschnitt von Graz nach Purbach hinter dem Polen Krysztof Wiatr als Zweiter.

Nach seiner aktiven Zeit wechselte er ins Betreuerfahrzeug und war für die österreichischen Teams wie APO Sport Linz, Elk Haus, Vorarlberg – Santic aktiv. Seit 2014 arbeitete Wisiak für die Welser Equipe. "Er war aufgrund seiner Einstellung und seiner gewinnenden Art ein Vorbild und eine ganz wichtige Bezugsperson für die Welser Radprofis", erklärte das oberösterreichische Team in seiner Pressemeldung.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)