Reinhardt/Hester fallen auf Rang vier zurück

Keisse/De Buyst stürmen an die Spitze der 55. Sixdays Bremen

Foto zu dem Text "Keisse/De Buyst stürmen an die Spitze der 55. Sixdays Bremen"
Iljo Keisse und Jasper De Buyst haben in der zweiten Nacht der 55. Sixdays Bremen die Gesamtführung übernommen. | Foto: Event & Sport Nord GmbH (ESN) / Arne Mill

12.01.2019  |  (rsn) - Iljo Keisse und Jasper De Buyst haben in der zweiten Nacht der 55. Sixdays Bremen die Gesamtführung übernommen. Dagegen fielen die Auftaktsieger Theo Reinhardt und Marc Hester vom ersten auf den vierten Platz zurück, weisen aber wie vier weitere Teams allerdings nur einen Rückstand von einer Runde gegenüber den beiden Belgiern auf. Keisse/De Buyst sicherten sich den Rundenvorsprung in der kleinen Jagd und liegen nun vor dem niederländisch/belgischen Duo Wim Stroetinga/Moreno De Pauw. Auf Platz drei folgen der Italiener Simone Consonni und sein Schweizer Partner Tristan Marguet. Hinter Titelverteidiger Reinhard und Hester liegen auch Achim Burkart/Andreas Graf sowie Christian Grasmann/Jesper Morkov, der seinen Sturz vom Vortag offensichtlich gut überstanden hat, aussichtsreich im Rennen.

Mann des Abends war allerdings jedoch Robert Förstemann. Der 32-Jährige übernahm die Gesamtführung im Sprinterwettbewerb und knackte darüber hinaus mit einer Zeit von 8,695 Sekunden den Bremer Bahnrekord. Somit ist die 2014 vom Niederländer Jeffrey Hoogland aufgestellte Bestzeit (8,812 Sekunden) Geschichte. Und auch der Rekord im 500-Meter-Zeitfahren wackelt. Dem Duo Stroetinga/De Pauw fehlten am heutigen Abend lediglich drei Hundertstel.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)