Cross-DM in Kleinmachnow

Brandau gelingt Titelverteidigung, Kupfernagel wird Zweite

Foto zu dem Text "Brandau gelingt Titelverteidigung, Kupfernagel wird Zweite"
Elisabeth Brandau (EBE Racing Team) | Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

12.01.2019  |  (rsn) - Bei den Deutschen Cross-Meisterschaften im brandenburgischen Kleinmachnow hat Elisabeth Brandau (RSC Schönaich) am Samstag ihren Titel bei den Frauen verteidigt. Die Vorjahressiegerin setzte sich vor der viermaligen Weltmeisterin Hanka Kupfernagel (SSV Gera) durch, die nach zwei Jahren Pause ihr Comeback gegeben hatte. Rang drei belegte Deutschlandcup-Gesamtsiegerin Stefanie Paul (Crossladen.Team Women).

"Ich hatte diesen guten Start in das Rennen nicht erwartet. Trotzdem hatte ich natürlich Druck. Mit Hanka am Start macht es einen doch etwas nervöser. Ich habe einfach versucht, konzentriert zu bleiben", erklärte Brandau, die ihren insgesamt dritten DM-Titel mit einem letztlich ungefährdeten Start-Ziel-Sieg einfuhr.

Auch Rückkehrerin Kupernagel zeigte sich mit ihrem zweiten Platz mehr als nur zufrieden. "Es war doch schwerer als im Training. Die sechs Runden waren ganz schön lang. Es hat trotzdem mega Spaß gemacht – ich habe viele bekannte Gesichter gesehen. Ich hatte nur einen Plan bis hierher, jetzt muss ich mich erstmal sammeln. Aber ich bin mega stolz auf meine Silbermedaille“, wollte sie eine Fortführung ihres Comebacks nicht gänzlich ausschließen.

Den Sieg in der U23-Klasse sicherte sich Emma Eydt (Stevens Racing Team).


RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)