Buntes

Fuglsang, De Vreese und Winokurow geben die Gangster-Rapper

Foto zu dem Text "Fuglsang, De Vreese und Winokurow geben die Gangster-Rapper"
Alexandre Vinokourov (links) und Jakob Fuglsang im Rap-Video des Team Astana. | Foto: Screenshot auf YouTube

19.01.2019  |  (rsn) - Profisportler und Musik - das geht selten gut. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das schon mehrfach bewiesen, einige Skifahrer bestätigen es immer wieder und auch Radsportler machen selten eine gute Figur mit Instrument und Mikrofon. Für ein neues Highlight der Sport-Musikgeschichte hat nun das Team Astana gesorgt - mit einem Rap-Video. Angetrieben durch Arbeitstier Laurens De Vreese haben Jakob Fuglsang und Co. sich vor die Kamera gestellt und ein paar grottenschlechte Reime zum Besten gegeben. Sogar mit von der Partie: Team-Manager Alexandre Winokurow.

Es ist offensichtlich, dass die Astana-Profis mit ihrem Video nicht ernsthaft gute Musik verbreiten, sondern mit der Umsetzung von De Vreeses Idee lediglich die Langeweile im Team-Trainingslager töten wollten - mit stellenweise großartiger Selbstironie: goldene Kettenblätter als Hip-Hop-Watches und die abschließende Zeile als Beweis: "Wir sind nicht aus Afghanistan, Pakistan, Usbekistan - wir sind aus: Kasachstan!"

Und das Schönste ist: Es ist so schlecht, dass es fast schon wieder gut ist. Oder, naja... Vielleicht auch nicht. Seht einfach selbst:

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)