Acht Teams rundengleich

Sixday Berlin: Kluge/Reinhard nach dem Auftakt vorn

Foto zu dem Text "Sixday Berlin: Kluge/Reinhard nach dem Auftakt vorn"
Roger Kluge und Theo Reinhardt führen nach der ersten Nacht des Berliner Sechstagrennnens. | Foto: Cor Vos

25.01.2019  |  (rsn) - Roger Kluge und Theo Reinhardt haben zum Auftakt des 108. Berliner Sechstagerennens, das am Donnerstagabend von Kristina Vogel eröffnet wurde, die Führung übernommen. Die Madison-Weltmeister und Lokalmatadoren kämpften sich dabei nach einem frühen Rundenverlust vor 5.800 Zuschauern im Velodrom in den weiteren Wettbewerben des Abends an die Spitze des 16 Mannschaften umfassenden Feldes.

Kluge/Reinhardt führen mit 90 Punkten vor den rundengleichen Dänen Marc Hester/Jesper Morkov (83) und Henning Bommel/Kersten Thiele (71), dem zweiten Berliner Duo. Nicht weniger als acht Mannschaften befinden sich nach der ersten Nacht noch in der Nullrunde. “Ich hatte noch nicht so den Tritt wie gewünscht“, sagte Kluge, der erst am Montag von der Tour Down Under in Australien nach Berlin zurückgekehrt war.

Im Sprint der Männer liegt Maximilian Levy nach dem ersten Tag mit 50 Punkten vor den beiden Russen Nikita Shurshin (42) und Denis Dmitriev (41) in Führung. Der 31-jährige Cottbuser setzte zum Auftakt im Rundenrekordfahren gleich ein dickes Ausrufezeichen und distanzierte in der Zeit von 12,634 Sekunden die Konkurrenz deutlich. “Die Zeit war für mich überraschend gut - meine schnellste Eröffnungszeit hier in Berlin“, sagte Levy. Bei seinem Sixday-Debüt belegt der erst 18-jährige Anton Höhne einen guten vierten Platz (30).

Im Omnium dominierten die Däninnen das Geschehen. Dabei setzte sich Trine Schmidt mit 127 Punkten vor ihrer Landsfrau Julie Leth (111) und der Französin Pascale Jeuland (100) durch. Beste Deutsche war Lea Lin Teutenberg auf Platz acht (80).

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)