Ag2r dominiert Boucles de l´Aulne

Kessler beendet Hubala-Rundfahrt auf Rang sechs

02.06.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Boucles de l`Aulne (1.1)
Perfektes Wochenende für AG2R in der französischen Heimat. Nachdem am Samstag Benoit Cosnefroy den GP Plumelec gewonnen hatte, ließ sein Landsmann und Teamkollege Aleix Gougeard den nächsten Erfolg folgen. Der Franzose setzte sich nach anspruchsvollen 178 Kilometern rund um Chateaulin als Solist durch und feierte seinen dritten Saisonsieg.

Platz zwei ging an Quentin Jauregui, der auch für AG2R fährt und den Sprint der sechs Fahrer starken Verfolgergruppe gewann. Das starke Abschneiden des französischen WorldTour-Teams komplettierte Aurelien Paret-Peintre als Vierter. Der Luxemburger Kevin Geniets (Groupama - FDJ)

Endstand:
1. Alexis Gougeard (AG2R)
2. Quentin Jauregui (AG2R)
3. Julien El Fares (Delko Marseille Provence)
4. Aurelien Paret-Peintre (AG2R)
...
6. Kevin Geniets (Groupama - FDJ)

_______________________________________________________________

Fleche du Sud (2.2), 4. Etappe
Jannik Steimle (Vorarlberg - Santic) hat die Schlussetappe der luxemburgischen Rundfahrt gewonnen. Der Deutsche setzte sich nach 138 Kilometern von Kayl nach Esch-sur-Alzette im Sprint vor dem Dänen Michael Carbel (Team Waoo) und dem Niederländer Ivar Slik (Monkey Town) durch und feierte seinen zweiten Saisonsieg. Der Luxemburger Colin Heiderscheid (Leopard) wurde Vierter.

In der Gesamtwertung ließ der Belgier Quentin Hermans (Telenet Fidea), der die ersten drei Tagesabschnitte gewonnen hatte, nichts mehr anbrennen. Er rollte als Tagessiebter über den Zielstrich und behauptete somit seinen Vorsprung von 14 Sekunden auf seinen Landsmann und Teamkollegen Toon Aerts.

Der Schweizer Lukas Rüegg (Swiss Racing Academy) schloss die Rundfahrt auf Rang fünf ab, Frederik Dombrowski wurde als bester Deutscher Neunter.

Tageswertung:
1. Jannik Steimle (Vorarlberg - Santic)
2. Michael Carbel (Team Waoo) s.t.
3. Ivar Slik (Monkey Town)
4. Colin Heiderscheid (Leopard)

Endstand:
1. Quinten Hermans (Telenet - Fidea)
2. Toon Aerts (Telenet Fidea) +0:14
3. Stef Krul (Metec) +1:22
...
5. Lukas Rüegg (Swiss Racing Academy) +3:24
...
9. Frederik Dombrowski +3:41

________________________________________________________________

Major Hubala-Rundfahrt (2.1), 3. Etappe
Robert Kessler (Lotto - Kern Haus) hat die polnische Rundfahrt auf dem Sechsten Platz abgeschlossen. Am Schlusstag sprintete der 23-Jährige beim Sieg des Polen Maciej Paterski (Wibatech) dazu noch auf den fünften Platz.

In der Gesamtwertung konnte sich Paterski durch seinen Sieg und der damit verbundenen Zeitbonifikation noch an seinem Landsmann Grzegorz Stepniak vorbei auf Platz ein schieben und somit am Schlusstag einen Doppelerfolg feiern.

Tageswertung:
1. Maciej Paterski (Wibatech)
2. Stanislaw Aniolkowski (CCC Development) s.t.
3. Leonardo Bonifazio (Sangemini Trevigiani)
...
5. Robert Kessler (Lotto - Kern Haus)

Endstand:
1. Maciej Paterski (Wibatech)
2. Grzegorz Stepniak (Wibatech) +0:02
3. Stanislaw Aniolkowski (CCC Development) +0:08
...
6. Robert Kessler (Lotto - Kern Haus) +0:13

_______________________________________________________________

Rund um Köln (1.1)
Baptiste Planckaert (Wallonie - Bruxelles) hat die 103. Austragung des rheinischen Klassikers gewonnen. Nach 206 Kilometern siegte der Belgier bei der Ankunft im Rheinauhafen im Sprint zweier Spitzenreiter vor Christoph Pfingsten (Bora - hansgrohe). Für den 30-jährigen Planckaert, im Vorjahr noch bei Katusha Alpecin unter Vertrag, war es der erste Saisonsieg.

Die Sprint der Verfolger entschied Planckaerts Landsmann und Teamkollege Lionel Taminiaux bei einem Rückstand von über einer Minute zu seinen Gunsten. Lokalmatador Nils Politt (Katusha - Alpecin) wurde Vierter. Mit Andreas Schillinger (Bora - hansgrohe) auf Rang fünf und Jonas Rutsch (Lotto - Kern Haus) auf Platz acht konnten sich noch zwei weitere Deutsche in den Top Ten platzieren.

Entstand:
1. Baptiste Planckaert (Wallonie - Bruxelles)
2. Christoph Pfingsten (Bora - hansgrohe) s.t.
3. Lionel Taminiaux (Wallonie - Bruxelles) +1:15
4. Nils Politt (Katusha - Alpecin) s.t.
5. Andreas Schillinger (Bora - hansgrohe)
...
8. Jonas Rutsch (Lotto - Kern Haus)

________________________________________________________________

Tour of Norway (2.HC), 6. Etappe
Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) hat sich am Schlusstag seiner Heimatrundfahrt den Gesamtsieg nicht mehr nehmen lassen. Dem Norweger genügte auf der im Finale anspruchsvollen 6. Etappe, die über 175 Kilometer führte und in Honefoss zu Ende ging, ein dritter Platz.

Den Sieg sicherte sich sein Landsmann Kristoffer Halvorsen (Ineos), der sich nach Foto-Finish-Entscheid gegen den niederländischen Auftaktsieger Cees Bol (Sunweb) durchsetzte und somit für den ersten Sieg für den Sky-Nachfolger sorgte.

Im Gesamtklassement lag Kristoff am Ende vor Halvorsen. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data), der es im Finale noch mal mit einer Attacke probiert hatte, die ohne Erfolg blieb, wurde Dritter, womit die Tour of Norway mit einem rein norwegischen Podium zu Ende ging.

Tageswertung:
1. Kristoffer Halvorsen (Ineos)
2. Cees Bol (Sunweb) s.t.
3. Alexander Kristoff (UAE Team Emirates)

Endstand:
1. Alexander Kristoff (UAE Team Emirates)
2. Kristoffer Halvorsen (Ineos) +0:03
3. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) +0:05
4. Edoardo Affini (Mitchelton - Scott) +0:06
5. Cees Bol (Sunweb) +0:07

_______________________________________________________________

Lotto Thüringen Ladies Tour, 6. Etappe
Kathrin Hammes (WNT - Rotor) ist die Gesamtsiegerin der 32. Lotto Thüringen Ladies Tour. Die 30-jährige Freiburgerin erreichte auf der Schlussetappe Rund um Altenburg im Hauptfeld als Elfte das Ziel und baute ihren Vorsprung auf die Dänin Gesamtzweite Pernille Mathiesen (Sunweb) durch einen Riss im sprintenden Feld sogar noch von acht auf elf Sekunden aus. In ihre Karten spielte dabei eine neunköpfige Spitzengruppe, die die Bonifikationen an drei Zwischensprints und im Etappenziel wegnahm, so dass Mathiesen keinen Boden mehr gutmachen konnte.

Den Tagessieg auf der 86 Kilometer langen Schlussetappe mit Start und Ziel in Altenburg sicherte sich Elena Cecchini (Canyon - SRAM) im Sprint eben jener Spitzengruppe vor Coryn Rivera (Sunweb) und Jolien D'Hoore (Nationalteam Belgien). Romy Kasper (Nationalteam Deutschland) wurde Tagesfünfte.

Tagesergebnis:
1. Elena Cecchini (Canyon - SRAM) 2:10:32 Stunden
2. Coryn Rivera (Sunweb) s.t.
3. Jolien D'Hoore (Nationalteam Belgien) s.t.

Gesamtendstand:
1. Kathrin Hammes (WNT - Rotor) 13:47:57 Stunden
2. Pernille Mathiesen (Sunweb) + 0:11 Minuten
3. Lourdes Oyarbide (Movistar) + 1:22

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)