Rückenprobleme sorgen für ersten Ausfall bei Sunweb

Kelderman steigt aus Tour de France aus

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Kelderman steigt aus Tour de France aus"
Wilco Kelderman (Sunweb) | Foto: Cor Vos

22.07.2019  |  (rsn) - Wilco Kelderman ist die erste Aufgabe des deutschen Team Sunweb bei der 106. Tour de France. Der 28-jährige Niederländer wird nach dem Ruhetag in Nimes nicht mehr auf das Rad steigen. Rückenprobleme sind der Grund, dass er die Frankreich-Rundfahrt nicht mehr fortsetzt. Mehr als 30 Minuten verlor der Kletterspezialist auf Tagessieger Simon Yates auf der letzten Pyrenäenetappe.

"Mit meinem Rücken ist es wertlos, das heißt für mich wahrscheinlich aussteigen", gab er schon im Ziel am Prat d’Albis zu verstehen. Nun am Ruhetag entschieden sich der 28-Jährige und sein Team den Schritt zu vollziehen. "Es ist natürlich super enttäuschend, das Rennen auf diese Weise zu verlassen, speziell mit so guten Etappen in den Alpen, die noch anstehen. Aber der Körper reagiert nach einer schwierigen Zeit mit Verletzungen nicht immer so wie man will. Für mich geht es nun nach Hause, wo ich mir Zeit gebe, um mich zu erholen und mir neue Ziele zu setzen", erklärte Kelderman in der Presseaussendung von Sunweb.

Seinen neuen Fokus legt er wohl nun auf die Vuelta a Espana. Bei der Katalonien-Rundfahrt Ende März erlitt er bei einem Sturz auf der 5. Etappe einen Schlüsselbein- sowie einen Halswirbelbruch. Er verpasste den Giro d’Italia und feierte erst bei der Tour de Suisse ein Comeback. Zu früh für die Anstrengungen der Tour de France, wie es scheint.

"Er hatte zwei gute Wochen nach dem schweren Sturz und der langen Erholungspause. Wir sind traurig ihn zu verabschieden, aber die Gesundheit steht im Vordergrund. Auch mit seiner Abwesenheit werden unsere Ziele gleich sein, nämlich um einen Etappensieg zu kämpfen", fügte sein Trainer Aike Visbeek an.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)