Tour-Splitter / 24. Juli

Wegen großer Hitze: Fahrer dürfen länger versorgt werden

Foto zu dem Text "Wegen großer Hitze: Fahrer dürfen länger versorgt werden"
Unsere täglichen Kurzinfos von Le Tour | Foto: Cor Vos

24.07.2019  |  (rsn) - Angesichts der auch heute wieder extremen Hitze in Südfrankreich haben die Organisatoren der Tour in Absprache mit der Fahrervereinigung CPA beschlossen, dass die Verpflegung der noch 160 im Rennen befindlichen Fahrer vom scharfen Start weg erlaubt ist und bis zur Bergwertung am Col de la Sentinelle 8,5 Kilometer vor dem Ziel erfolgen darf. Üblicherweise ist das nur bis zu den letzten 20 Kilometern erlaubt. Außerdem wird die Karenzzeit von der Ankunft des Hauptfeldes aus berechnet und nicht wie sonst üblich von der Zielüberquerung des Etappensiegers.

+++

Nachdem Wilco Kelderman wegen Rückenproblemen bereits zur gestrigen 16. Etappe nicht mehr antreten konnte, hat auch sein Teamkollege Cees Bol die Frankreich-Rundfahrt verlassen. Wie Team Sunweb nach dem gestrigen Teilstück mitteilte, wolle man den Niederländer schonen und habe deshalb beschlossen, Bol vor den nun anstehenden Alpenetappen aus dem Rennen zu nehmen. Bei seiner ersten Tour de France wurde der 23-jährige Niederländer als Anfahrer für Michael Matthews eingesetzt, kam aber wegen der anhaltenden Erfolgslosigkeit des Australiers auf der 11. Etappe selber zum Zug und landete in Toulouse auf dem achten Platz. “Er ist immer noch Profi im ersten Jahr und bei seiner ersten GrandTour und wir möchten ihn vor Überbelastung schützen“, wurde Coach Aike Visbeek in einer Sunweb-Mitteilung zitiert.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine