Ergebnismeldung 78. Paris-Nizza

Nizzolo schlägt Ackermann, Schachmann behält Gelb

Foto zu dem Text "Nizzolo schlägt Ackermann, Schachmann behält Gelb"
Giacomo Nizzolo (NTT) gewann die 2. Etappe von Paris-Nizza vor Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe) | Foto: Cor Vos

09.03.2020  |  (rsn) - Bora - hansgrohe hat die 2. Etappe der Fernfahrt Paris - Nizza (2.UWT) dominiert, aber durch Pascal Ackermann knapp den Lohn für die geleistete Arbeit verpasst. Nach 166 Kilometern von Chevreuse nach Chalette-sur-Loing musste sich der Südpfälzer im Sprint einer elf Fahrer starken Spitzengruppe dem Italiener Giacomo Nizzolo (NTT) geschlagen geben.

Dafür verteidigte Teamkollege Maximilian Schachmann, der wie Peter Sagan und Felix Großschartner ebenfalls zur Spitzengruppe gehörte, als Achter nicht nur seine Gesamtführung, sondern baute seinen Vorsprung auf die Konkurrenz noch aus. Der Berliner rangiert nun 15 Sekunden vor Nizzolo, da seine gestrigen Fluchtgeführten Dylan Teuns (Bahrain - McLaren), Tiesj Benoot (Sunweb) und Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) nicht den Sprung nach ganz vorne geschafft hatten.

Eine ansprechende Leistung bot auch Nils Politt (Israel Start-Up Nation), der hinter dem Belgier Jasper Stuyven (Trek - Segafredo) Vierter wurde und im Gesamtklassement bei 25 Sekunden Rückstand nun Rang fünf einnimmt.

Zu den Verlierern des Tages zählte Nairo Quintana (Arkéa Samsic), der knapp 90 Sekunden hinter der Spitze ins Ziel kam, zu der mit Sergio Higuito (EF Education First) und Vincenzo Nibali (Trek - Segafredo) auch zwei weitere Aspiranten auf den Gesamtsieg zählten.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine