Rad-Diebstahl bei den Trek-Segafredo-Frauen

Keine Strade Bianche für Moolman Pasio, Harris und Koppenburg

01.08.2020  |  (rsn) - Ashleigh Moolman Pasio (CCC Liv), Ellla Harris (Canyon SRAM) und Clara Koppenburg (Equipe Paule Ka) mussten ihre Teilnahme an der heutigen Strade Bianche der Frauen kurzfristig absagen. Alle drei waren im Training zu Sturz gekommen. Am schlimmsten erwischte es dabei Harris, die sich die Hüfte brach. Moolman Pasio musste mit 60 Stichen genäht werden und auch Koppenburgs Verletzungen, die nicht näher benannt wurden, erwiesen sich als so schwerwiegend, dass die Deutsche vorzeitig die Heimreise antreten musste.

+++

Positiver Corona-Test bei Dillier
Silvan Dillier (AG2R) muss kurzfristig seinen Start bei der Strade Bianche absagen. Der Schweizer wurde positiv auf das Corona-Virus getestet, wie er der Zeitung "Blick" mitteilte. "Mir geht es seelisch richtig scheiße. Ich bin der gesündeste Mensch auf Erden. Ich habe in den letzten Tagen weitere Tests gemacht und die waren alle negativ. Auch bei einem Bluttest waren alle Werte gut", erklärte Dillier, der sich aber trotzdem für zehn Tage in Quarantäne begeben muss. Deshalb startet seine Equipe heute auch nur mit sechs Fahrern.

+++

Strade Bianche: Räder von Trek-Segafredo-Frauen geklaut
Die Frauen von Trek - Segafredo müssen heute Strade Bianche auf Ersatzrädern in Angriff nehmen. Wie die Equipe am Morgen mitteilte, wurden die sechs für das Rennen vorgesehenen Räder in der Nacht von Dieben gestohlen, die den LKW aufbrachen, in dem sich die Rennmaschinen von Elisa Long Borghini &. Co befanden.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine