Individuelle Räder in Custom-Bauweise - Relaunch

Contoura: neuer Randonneur “Fe-14“

Foto zu dem Text "Contoura: neuer Randonneur “Fe-14“"
| Foto: Contoura

25.03.2021  |  Seit 1999 werden in der Hartje-Manufaktur in Hoya in Niedersachsen hochwertige Fahrräder der Marke Contoura in Custom-Bauweise gefertigt. Nach über zwei Jahrzehnten hat Contoura nun einen umfassenden Relaunch erhalten: Mit einer neuen Palette an vielseitigen Trekking- und Touren-Fahrrädern, mit und ohne E-Motor. So geht es mit neuen Modell-Bezeichnungen, einem modernisierten Logo und einem neuen, klaren Design in die Saison 2021.

Die Modelle gibt es in bis zu drei
Rahmenformen, mit 30 Farb-Optionen und in bis zu fünf Größen, bei denen die Rahmen auch in der Länge mitwachsen. Mit dem Contoura-Baukasten-System, mit dem sich jedes Modell in vielen Möglichkeiten maßschneidern lässt: Fast immer bei der Schaltung, häufig bei den Bremsen, der Lichtanlage oder bei den Reifen, einer Starr- oder Federgabel, den Schutzblechen oder dem Kettenschutz.

Alle Ausstattungsmöglichkeiten lassen sich entweder beim Contoura-Händler durchsprechen oder mit wenigen Klicks auf www.mein-wunschrad.com auswählen. Für eine klare Unterscheidbarkeit sind die Modelle neu sortiert nach dem Rahmen-Material:
Al für Aluminium
Fe für Eisen (als Hauptbestandteil des Chrom-Molybdän-Stahls)
Li für Lithium (als Hauptbestandteil der E-Bike-Akkus)

Die folgende Ziffer steht fürt die Wertigkeit
des Bikes: Das Al-2 beispielsweise ist ein vielseitiges Trekkingrad mit solider Technik und zahlreichen Ausstattungs-Optionen; das leichte und agile Al-14 lässt bei Fahreigenschaften und Ausstattung keine Wünsche offen.

Stahlrahmen stehen für hohen Fahrkomfort und Langlebigkeit. Das Material,  klassischer Chrom-Molybdän-Stahl, überzeugt durch Zähigkeit und Elastizität, wodurch der Rahmen lange hält und Erschütterungen vom Untergrund zu einem guten Teil wegfiltert.

Die Fe-Modelle von Contoura bieten moderne
Features - wo es sinnvoll ist: Steckachsen, konische Steuerrohre oder verschiebbare Ausfallenden. Vor allem aber lassen sich aus den zweifach konifizierten ("double butted") Rahmenrohren einfach schöne Räder bauen...

Ein Beispiel: das Contoura Fe-14. Die Landstraße ist sein Zuhause, auf schnellen Touren, auch über mehrere Tage mit Gepäck - ein klassischer Randonneur. Das Fe-14 vereint mit seinem Stahlrahmen alle Eigenschaften, die  ein Touren-Rennrad ausmachen: ruhiger Geradeauslauf, stabiler Gepäckträger,  Rennlenker, helles Licht, leichte Sportreifen.

Dazu Schalten und Bremsen mit Rennsport-Technik:
Die GRX-Gruppe von Shimano ist auf den sportlichen Gravel-Langstrecken-Einsatz konzipiert. Mit moderaten Übersetzungen, bissigen hydraulischen Scheibenbremsen und komfortablen Brems-Schaltgriffen für beste Kontrolle.

Das neue Fe-14 ist ein sportliches Reiserad mit sicherem Geradeauslauf für Landstraßen, mit voller Ausstattung und bewährter Rennrad-Technik. Passend zum Langstrecken-Einsatz mit Gepäck sind der Tubus-Vega-Gepäckträger, das 50 Lux helle LED-Licht mit IQ-Eyc-Scheinwerfer von Busch und Müller sowie die Schutzbleche und der Hinterbauständer.

Die Daten
Rahmen Stahl 25 Cr-Mo4, double butted oversized
Größen 52/ 55/ 58/ 61 cm
Gabel Alu 60 Exxtralight
Schaltung Shimano GRX 810/ RX600, 22-Gang
Bremsen Shimano GRX, hydraulische Scheibenbremsen
Gewicht ab 12,5 kg
UVP ab 2099 Euro

 
Weitere Informationen

Contoura
Hermann Hartje KG
Deichstraße 120-122
27318 Hoya

Fon: 04251/ 811– 0

E-Mail: info@hartje.de
Internet: https://www.contoura.de/

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • De Brabantse Pijl - La Fleche (1.Pro, BEL)
  • 56. Presidential Cycling Tour (2.Pro, TUR)