Nur halb so viele wie für Feburar geplant

Algarve-Rundfahrt an Ausweichtermin mit sieben WorldTeams

Foto zu dem Text "Algarve-Rundfahrt an Ausweichtermin mit sieben WorldTeams"
Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step, Mitte) gewann 2020 die Algarve-Rundfahrt vor Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe, links). | Foto: Cor Vos

23.04.2021  |  (rsn) - Die Algarve-Rundfahrt (2.Pro) kann an ihrem Ausweichtermin (5. - 9. Mai) insgesamt 25 Teams begrüßen, sieben davon aus der WorldTour. Aus der ersten Division dabei sein werden Deceuninck - Quick-Step, Ineos Grenadiers, UAE - Team Emirates, Bora - hansgrohe, AG2R Citroën, Groupama-FDJ und Intermarché - Wanty-Gobert.

Dazu kommen acht ProTeams: die spanischen Zweitdivisionäre Burgos-BH, Caja Rural-Seguros RGA, Equipo Kern Pharma und Euskaltel-Euskadi, die französischen Equipes Delko und Arkéa - Samsic, Rally Cycling aus den USA sowie Bingoal Pauwels Sauces WB aus Belgien. Komplettiert wird das Feld durch zehn Kontinental-Teams.

Die 47. Auflage der Volta ao Algarve konnte wie zahlreiche andere frühe Saisonrennen in Folge der Corona-Pandemie nicht wie geplant vom 17. bis zum 21. Februar stattfinden können. Damals hatten 14 der insgesamt 19 WorldTeams ihre Startzusage gegeben. Nun reduziert sich die Anzahl aufgrund konkurrierender Rundfahrten - an erster Stelle der am 8. Mai beginnende Giro d’Italia - um die Hälfte.

Im vergangenen Jahr ging der Gesamtsieg an der Algarve an Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step). Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe) wurde Zweiter vor und Miguel Ángel López (Astana).

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Minsk Cup (1.2, 000)
  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour d´Eure-et-Loir (2.2, FRA)
  • Grand Prix du Morbihan (1.Pro, FRA)