Ergebnismeldung Critérium du Dauphiné

Lutsenko und Pöstlberger überraschen im Zeitfahren

Foto zu dem Text "Lutsenko und Pöstlberger überraschen im Zeitfahren"
Alexey Lutsenko (Astana) | Foto: Cor Vos

02.06.2021  |  (rsn) - Der Kasache Alexey Lutsenko (Astana - Premier Tech) konnte etwas überraschend die 4. Etappe des Critérium du Dauphiné für sich entscheiden. In 21:37 Minuten brannte er beim Zeitfahren von Firminy nach Roche-La-Molière die schnellste Zeit auf den Asphalt. Damit führte der 28-Jährige einen Doppelsieg seines Teams an, denn der Baske Ion Izagirre landete acht Sekunden dahinter auf Rang zwei. Dritter wurde der Däne Kasper Asgreen (Deceuninck – Quick Step).

Um die Winzigkeit von einer Sekunde verteidigte Lukas Pöstlberger (Bora - hansgrohe) sein Gelbes Trikot gegen Lutsenko. Der Österreicher fuhr das Zeitfahren seiner Karriere und war als Tagesneunter gleichschnell wie der große Favorit auf den Etappensieg, Geraint Thomas (Ineos Grenadiers). Pöstlbergers Teamkollege Wilco Keldermann (+ 0:12) wurde Tagesvierter, Patrick Konrad (+ 0:31) komplettierte als Zwölfter einen starken Tag für die Raublinger Mannschaft.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Giro dell´Appennino (1.1, ITA)
  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)