Anzeige
Anzeige
Anzeige

Friaul-Rundfahrt: Rapp feiert Gesamtsieg

Van Aert gewinnt souverän den Auftakt der Tour of Britain

05.09.2021  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Tour of Britain (2.Pro), 1. Etappe:
Wout van Aert (Jumbo – Visma) hat den Auftakt der Tour of Britain von Penzance nach Bodmin (180,8 km) gewonnen. Der Belgier setzte sich am Ende der ansteigenden Zielgeraden gegen Nils Eekhoff (DSM) und Gonzalo Serrano (Movistar) durch.

Das nach einem Sturz kurz vor Schluss verkleinerte Feld hatte Deceuninck – Quick-Step für Julian Alaphilippe auf den letzten Kilometer geführt. Doch der Weltmeister ging schon viel zu früh an der 400 Meter Marke in den Wind, so dass van Aert, der hier noch an dritter Stelle lag, zum Sieg springen konnte.

Anzeige

Mit seinem Tageserfolg übernahm der Silbermedaillengewinner von Tokio auch die Führung in der Gesamtwertung.

Tour du Doubs (1.1)
Bereits seinen dritten Saisonsieg in Frankreich feierte Dorian Godon (AG2R – Citroën) bei der Tour du Doubs. Dreizehn Fahrer schafften am letzten Hügel den Sprung in die entscheidende Gruppe. Auf der Abfahrt nach Pontarlier konnte sich niemand mehr absetzen. Godon gewann den Sprint vor Biniam Ghirmay (Intermarché – Wanty – Gobert), der im Dienst seiner neuen Mannschaft weiter Topresultate aneinanderreiht. Ghirmays eritreischer Landsmann Natnael Tesfatsion (Androni Giocattoli – Sidermec) wurde hinter Tom Paquot (Bingoal Pauwels Sauzen) Vierter.

Giro della Regione Friuli (2.2), 3. Etappe
Jonas Rapp (Hrinkow Advarics Cycleang) hat zum Abschluss der dreitägigen Rundfahrt durch die Friaul-Region nichts mehr anbrennen lassen und sich den Gesamtsieg gesichert. Der Pfälzer hatte am Ende 19 Sekunden Vorsprung auf den Spanier José Parra (Equipe Kern Pharma). Das letzte Teilstück mit Ziel in Pordenone entschied der Österreicher Daniel Auer (WSA KTM Graz) zu seinen Gunsten. Rang zwei belegte mit vier Sekunden Rückstand der für das deutsche SKS Team Sauerland fahrende Belgier Michiel Stockmann. Bester Deutscher war Felix Engelhardt (Tirol KTM) auf Platz acht.

Turul Romaniei (2.1), 5. Etappe
Jakub Kaczmarek (HRE Mazowsze) hat auf der letzten Etappe der Turul Romaniei seine Gesamtführung erfolgreich verteidigt und somit nach der Tour of Szeklerland 2020 bereits sein zweites rumänisches Mehretappenrennen gewonnen. Sein polnischer Landsmann Patryk Stosz (Voster ATS) entschied nach der 1. Auch die 5. Etappe im Massensprint für sich. Für erfreuliche Resultate aus deutscher Sicht sorgten Justin Wolf (Bike Aid) als Gesamtfünfter, sowie Tim Wollenberg (Maloja Pushbikers / 7.) und Lucas Carstensen (Bike Aid /9.) mit Top-10-Platzierungen im Schlusssprint.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige