Christian Knees Ernährungstagebuch

Vor dem Rennen reichlich essen

23.03.2007  |  Christian Knees wird in den kommenden beiden Wochen auf Radsport aktiv ein Ernährungstagebuch führen. Der 26-jährige Milram-Profi startet mit seinem Team am Mittwoch bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico und wird auch beim Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo als wichtiger Helfer für seine Kapitäne Alessandro Petacchi und Erik Zabel dabei sein. Die User von Radsport aktiv können zwölf Tage lang mitverfolgen, wie sich ein Radprofi während eines ProTour-Rennens ernährt, worauf er bei den Mahlzeiten achten muss und wie wichtig es ist, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. 

Von Christian Knees

Am Tag vor dem Rennen haben wir noch zwei Stunden trainiert. Das Mittagessen war gar nicht eingeplant, aber wenn man mit einer Gruppe in ein Restaurant geht, kann es schon mal passieren, dass man seine Pläne ändert. Da ich morgen an meine Reserven werde gehen müssen und mein Gewicht stimmt, habe ich mir kurz entschlossen eine zusätzliche Mahlzeit gegönnt.  Das Abendessen war im Hinblick auf den morgigen Tag ebenfalls reichlich  – die Neutralisation eingerechnet werde ich schließlich weit mehr als 300 Kilometer Rad fahren müssen. Jetzt sind die Speicher voll, die „Classicissima“ kann kommen. 

Mein Speiseplan, Freitag, 23. März:

Frühstück:



drei Scheiben Schwarzbrot, je eine mit Marmelade/Banane, eines mit Ei, eines mit Nutella/Kiwi
                 

nach dem Training: eine Schale Müsli mit Milch
eine Birne

Mittagessen:


Abendessen:

ein Teller Gnocchi mit Sauce Bolognese

zwei Teller Nudeln mit Tomatensauce und Parmesan
ein Stück Rindfleisch mit Kartoffeln
Getränke: 3 – 3,5 L stilles Wasser über den Tag verteilt
ein Capuccino zum Frühstück
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)