Schwede gewinnt Zeitfahren der Tour du Limousin

Larsson schlägt in seiner Paradedisziplin wieder zu

Foto zu dem Text "Larsson schlägt in seiner Paradedisziplin wieder zu"
Gustav Erik Larsson (Saxo Bank) gewinnt das abschließende Zeitfahren des 93. Giro d´Italia. Foto: ROTH

18.08.2010  |  p>(rsn) – Mit seinem Sieg im Zeitfahren der Tour du Limousin (Kat. 2.1) hat Gustav Erik Larsson (Saxo Bank) die Führung im Gesamtklassement übernommen. Der 29 Jahre alte Schwede benötigte für die 45 Kilometer rund um Saint-Amand-Montrond 53:30 Minuten und war damit 20 Sekunden schneller als der Niederländer Sebastian Langeveld (Rabobank).

Dahinter folgten die Franzosen Nicolas Vogondy (Bbox - Bouygues Telecom/+0:43), Sylvain Chavanel (Quick Step/+0:50) und Laszlo Bodrogi (Katjuscha/+0:59) auf den Plätzen drei bis fünf. Bester deutscher Fahrer war der Hannoveraner Grischa Niermann (Rabobank/+2:50) auf Rang 23.

Larsson feierte in Frankreich seinen vierten Saisonsieg, alle gelangen ihm in seiner Paradedisziplin. Der WM-Zweite hatte zuvor das abschließende Zeitfahren des Giro d'Italia sowie die schwedischen Zeitfahrmeisterschaften gewonnen und war Mitte Juli bei der Madrid-Rundfahrt im Kampf gegen die Uhr der Beste gewesen.

Im Gesamtklassement führt Larsson jetzt mit 20 Sekunden Vorsprung auf Langeveld und 43 auf Vogondy.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Primus Classic (1.HC, BEL)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)