Titelverteidiger bei der Oman-Rundfahrt ohne Druck

Peter Velits: Paris-Nizza ist das erste große Ziel

Foto zu dem Text "Peter Velits: Paris-Nizza ist das erste große Ziel"
Peter Velits (Omega Pharma-Quick Step) nach seinem Sieg bei der Oman-Rundfahrt 2012 | Foto: ROTH

11.02.2013  |  (rsn) – Im vergangenen Jahr feierte Peter Velits (Omega Pharma-Quick Step) bei der Oman-Rundfahrt seinen ersten Sieg in der Gesamtwertung eines Mehretappenrennens. Bei der heute beginnenden 4. Auflage der Rundfahrt hat sich der Slowake allerdings kein konkretes Ziel gesetzt.

„Ich will einfach nur ein gutes Rennen zeigen und am Ende zufrieden mit meiner Leistung sein. Mein Sieg im vergangenen Jahr kam ja auch überraschend, ich habe mich gut gefühlt und die Chance genutzt“, sagte der Titelverteidiger im Gespräch mit Radsport News. „Ich habe auch diesmal keine klare Zielsetzung, auf welchem Platz ich die Gesamtwertung abschließen möchte.“

Dafür nannte Velits zwei Gründe: die starke Konkurrenz und seine Saisonplanung. „Wenn man sich die Startliste anschaut, kann man kaum einen klaren Favoriten nennen. Das Feld ist diesmal gespickt mit großartigen Fahrern. Es hängt von der Tagesform ab und es ist ja noch früh in der Saison“, erklärte der 27-Jährige. „Klar, wenn ich gute Beine habe, werde ich auch im Oman versuchen, so weit wie möglich vorne zu landen. Aber mein Ziel ist es, bei Paris-Nizza gut abzuschneiden“, kündigte Velits mit Blick auf das erste große Mehretappenrennen der Saison an.

Velits sieht sich auch nicht in der alleinigen Kapitänsrolle bei Omega Pharma-Quick Step. „Wir haben einige Optionen, bei Tom Boonen werden wir sehen, wie es bei ihm gehen wird, nach den verletzungsbedingten Komplikationen, die er hatte“, so der Vuelta-Dritte von 2010. „Aber unsere Taktik dürfte bekannt sein.“

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)