Noch keine Einigung mit irgendeinem Team

Sagan-Manager Lombardi dementiert Gerüchte

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Sagan-Manager Lombardi dementiert Gerüchte"
Peter Sagan (Cannondale) | Foto: Cor Vos

07.03.2014  |  (rsn) - Nachdem La Gazzetta dello Sport gestern berichtete, dass Oleg Tinkov sich für die Saison 2015 die Dienste von Peter Sagan gesichert und dessen bisherigen Ausrüster Cannondale gleich mit an Bord gezogen habe, hat Sagans Manager Giovanni Lombardi dieser Meldung widersprochen.

„Im Bezug auf die News, die in einigen Medien bezüglich meines Klienten Peter Sagan erschienen sind, halte ich es für nötig zu betonen, dass bislang keine Einigung erzielt wurde“, erklärte der Italiener, der während seiner aktiven Laufbahn unter anderem für Bjarne Riis‘ CSC-Team gefahren war, einen Vorgänger der Tinkoff-Saxo-Mannschaft.

In Lombardis Stellungnahme, die auf tuttobiciweb.it im italienischen Original zu lesen ist, betont der Italiener außerdem, dass er alle Verhandlungen bis nach den Klassikern auf Eis gelegt habe, damit sich Sagan voll auf seine großen, sportlichen Ziele konzentrieren könne.

„Während ich Verständnis dafür habe, dass dieses Thema für großes Medieninteresse sorgt, bitte ich die Medien wiederum, dafür Verständnis zu haben“, so Lombardi weiter.

Am Donnerstag war berichtet worden, dass Sagan und Cannondale bereits in der vergangenen Woche Verträge mit Tinkov über eine Zusammenarbeit im Ahr 2015 abgeschlossen hätten.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)