Cross: Van Aert gewinnt Bpost Bank Trophy

Van der Poel mit erstem Sieg im Regenbogentrikot, Meisen Achter

Foto zu dem Text "Van der Poel mit erstem Sieg im Regenbogentrikot, Meisen Achter"
Mathieu Van der Poel (BKCP-Powerplus) gewinnt zum Abschluss der Bpost Bank Trophy den Cross-Lauf in Lille. | Foto: Cor Vos

07.02.2015  |  (rsn) – Cross-Weltmeister Mathieu Van der Poel (BKCP-Powerplus) hat zum Finale der Bpost Bank Trophy seinen ersten Sieg im Regenbogentrikot gefeiert. Der Niederländer setzte sich am Samstag im nordfranzösischen Lille als Solist 37 Sekunden vor U23-Weltmeister Wout Van Aert (Vastgoedservice - Golden Palace) aus Belgien durch, der im Sprint seinen Landsmann Sven Nys (Crelan-AA Drink) auf Rang drei verwies. Van Aert stand bereits vor dem Rennen als Gesamtsieger der Rennserie fest.

Bester Deutscher in Lille war Marcel Meisen (Corendon – KwadrO) auf Rang acht, gefolgt von seinem Landsmann Philipp Walsleben (BKCP – Powerplus). Damit landete das Duo auf genau den Plätzen, die sie vergangenes Wochenende bei der Cross-WM in Tabor belegt hatten.

Im Frauenrennen siegte die Belgische Meisterin Sanne Cant (Enertherm-BKCP) mit 33 Sekunden Vorsprung auf ihre Landsfrau Ellen Van Loy (Young Telenet-Fidea), die sich den Gesamtsieg sicherte. Dritte wurde die Britische Meisterin Helen Wyman (Kona).

In der U23-Klasse gewann der Belgische Meister Laurens Sweeck (Corendon-Kwadro) sowohl das letzte Rennen als auch die Gesamtwertung.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)