Tour down under

Rennbericht 1. Etappe Mawson Lakes - Angaston, 129km

22.01.2008  |  (Ra) - Das erste ProTour-Rennen der Saison begann temperamentvoll. Schon in der ersten Rennstunde war das Tempo recht hoch. Immer wieder konnten sich Gruppen aus dem Feld lösen, dem es jedoch zunächst gelang, alle Ausreißer wieder zurückzuholen. Erst nach 40 Kilometern konnte sich ein Trio absetzen: die beiden Franzosen Mickael Buffaz (Cofidis) und Dimitri Champion (Bouygues Telecom) sowie der Australier Richie Porte vom heimschen Unisa-Team bauten ihren Vorsprung bis auf knapp sieben Minuten aus, bevor im Feld die Verfolgungsarbeit organisiert wurde. Nachdem sich Buffaz die beiden Sprintwertungen gesichert hatte, sorgten vor allem CSC (für O’Grady) und Credit Agricole (für Renshaw) für eine weitere Tempoverschärfung im Feld.

Im Finale gelang den Sprinterteams wieder einmal Maßarbeit. Rund drei Kilometer vor dem Ziel waren die Ausreißer eingeholt, danach begann der Kampf um die besten Plätze für den Massensprint, den Renshaw - am Sonntag bei den Down Under Classics bereits Zweiter hinter André Greipel – auf der leicht ansteigenden Zielgeraden denkbar knapp vor dem Spanier Rojas und seinem Landsmann Brown gewann.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Prueba Villafranca-Ordiziako (1.1, ESP)
  • Central-European Tour (1.2, HUN)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM