Erfolgreich bei Ardennenklassikern und der Tour?

Valverde probiert auch 2009 wieder den Spagat


Alejandro Valverde (Caisse d`Epargne)

Foto: ROTH

15.01.2009  |  (rsn) – Alejandro Valverde will bei der Tour de France 2009 den Sprung aufs Podium schaffen. Der ProTour-Gesamtsieger hat sich außerdem gemeinsam mit seinem Caisse d'Epargne-Team entschieden, im Frühjahr wieder die Ardennenklassiker zu fahren und sich nicht ausschließlich auf die Frankreich-Rundfahrt zu konzentrieren. In der vergangenen Saison hatte Valverde Lüttich-Bastogne-Lüttich gewonnen und das Amstel Gold Race als Dritter beendet.

Nach seinem Sieg bei der Dauphiné Libéré war der Spanier als Tour-Favorit gehandelt worden, hatte die hohen Erwartungen trotz zweier Etappensiege aber nicht erfüllen können und die Rundfahrt als Achter beendet. Danach hatte Valverdes Teamchef Eusebio Unzue angekündigt, dass sein Kapitän in der neuen Saison eventuell seine Rennplanung ändert, um bei der Tour um den Sieg mitfahren zu können.

2009 wird Valverde allerdings wieder den Spagat versuchen, bereits im Frühjahr erfolgreich zu sein und trotzdem in Topform bei der Tour anzutreten. Der 28-Jährige wird bei der französischen Tour du Haut Var (21. – 22. Februar) in die Saison einsteigen und dann in seiner spanischen Heimat bei der Clásica de Almeria antreten. Nach jetzigem Stand wird Valverde seinen Titel bei der Murcia-Rundfahrt nicht verteidigen, dafür aber die französischen Eintagesrennen GP Cholet und Paris-Camembert, das er 2008 gewann, fahren. Danach steht das Criterium International, der Gran Premio de Estella sowie der Gran Premio de Amorebieta in Valverdes Rennkalender, bevor es zu den Ardennenklassikern geht.

Zur unmittelbaren Tour-Vorbereitung wird der Spanische Meister von 2008 bei der Katalonien-Rundfahrt, der Dauphiné Libéré sowie bei den nationalen Meisterschaften antreten.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM