Mentschow und Freire als Kapitäne

Rabobank nominiert Niermann für die Tour


Grischa Niermann (Rabobank)

Foto: ROTH

19.06.2009  |  (rsn) - Grischa Niermann ist von seinem Rabobank-Team für die Tour de France nominiert worden. Neben Niermann treten Giro-Sieger Denis Menchov, das Klettertalent Robert Gesink, dessen niederländische Landsleute Stef Clement, Laurens Ten Dam und Joost Posthuma sowie die Spanier Oscar Freire, Juan Manuel Garate und Juan Antonio Flecha an.

Niermann, der im Vorjahr auf den letzten Drücker aus dem Tour-Team flog, musste auch diesmal lange zittern, diesmal jedoch mit positivem Ausgang. Der Hannoveraner bekam den Vorzug gegenüber den Niederländern Bram Tankink, Pieter Weening und Koos Moerenhout. "Ich weiß noch zu gut, wie ich mich im letzten Jahr gefühlt habe, als mich dieses Los getroffen hat", schreibt Niermann auf seiner Homepage.

Für die Tour ist Niermann zuversichtlich, dass sein Team eine gute Rolle spielen wird. "Mit Giro-Sieger Denis Menchov, sowie Robert Gesink haben wir zwei ganz starke Leute für die Gesamtwertung dabei und Oscar Freire wird sicherlich bei den Sprintankünften ein Wörtchen mitreden können", hat Niermann große Hoffnungen auf eine erfolgreiche Tour für sein Arbeitgeber.

Das Programm, bis es am 4. Juli losgeht, steht auch schon fest. "Für mich geht es in der nächsten Woche noch zwei Tage nach Belgien, wo wir uns auf der Autorennstrecke in Zolder den Feinschliff fürs Mannschaftszeitfahren holen werden. Ansonsten werde ich noch ein paar längere Trainingseinheiten zuhause absolvieren und das ein oder andere Mal ein bisschen Motortraining machen um die Rennhärte nicht zu verlieren." Auf die DM in Cottbus wird der Rabobank-Profi hingegen verzichten. Denn: "220 flache Kilometer kann ich auch zuhause fahren und habe dann noch ein wenig mehr Zeit für Sandra, Finn und Luca."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Côte d'Ivoire-Tour de (2.2, CIV)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Tour do Brasil-Volta (2.2, BRA)