Pfingstens Cross-Blog / Weltcup Zolder

Ein Platz unter den Top 15 wäre drin gewesen

Von Christoph Pfingsten

Foto zu dem Text "Ein Platz unter den Top 15 wäre drin gewesen"
Christoph Pfingsten (De Rijke)| Foto: ROTH

27.12.2011  |  (rsn) - Am zweiten Weihnachtsfeiertag stand der sechste Lauf des Weltcups in Zolder/Belgien auf dem Programm. Die Strecke führte entlang des Circuit Zolder, wo jedes Jahr Autorennen stattfinden. Der Kurs war sehr schnell und mit ein paar steilen Abfahrten gespickt. Am Wettkampftag hatten wir etwa acht Grad und Nieselregen, was die vielen belgischen Fans aber nicht die Bohne interessierte. Sie kamen Zehntausenden an die Strecke.

Aus der dritten Reihe startend, konnte ich mich super positionieren und mit den Besten mitfahren. Nachdem ich etwa eine halbe Stunde um Platz zehn lag, unterliefen mir leider ein paar technische Fehler, so dass ich die Gruppe verlor und etwas zurückfiel.

Nach hartem Kampf kam ich als Siebzehnter ins Ziel und war damit ganz zufrieden. Mit ein bisschen mehr Glück und weniger Fehlern wäre ein Platz unter den Top 15 drin gewesen.

Nun stehen im Jahr 2011 noch zwei Rennen auf dem Programm. Am 30. Dezember fahre ich den Deutschlandcup in Lohne/Vechta und am Tag darauf lasse ich das Jahr mit dem Deutschlandcup-Finale in Herford ausklingen.

Ich wünsche euch schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr

Euer Christoph


 Der deutsche Vize-Meister Christoph Pfingsten (De Rijke) wird in den kommenden Monaten einen Cross-Blog auf Radsport News führen und dabei von seinen Erlebnissen auf und neben der Rennstrecke berichten.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine