Siebter auf 4. Algarve-Etappe

Für Bauhaus wäre beim Comeback noch mehr drin gewesen

Von Christoph Adamietz


Phil Bauhaus (Bora-Argon 18) | Foto: Cor Vos

22.02.2016  |  (rsn) – Mehrere Monate musste Phil Bauhaus (Bora-Argon 18)  aus gesundheitlichen Gründen pausieren. Nun hat der Bocholter die schwere Viruserkrankung aus dem vergangenen August komplett auskuriert und ist nach eigener Aussage wieder zu 100 Prozent gesund.

“In Topform werde ich noch nicht gewesen sein, da es mein erstes Rennen dieses Jahr war", sagte Bauhaus, von radsport-news.com auf sein Comeback bei der am Sonntag zu Ende gegangenen Algarve-Rundfahrt angesprochen.

Dabei holte der 21-Jährige mit Rang sieben gleich sein erstes Top-Ergebnis der Saison, auch wenn Bauhaus damit nur bedingt zufrieden war. "Die Jungs sind einen fantastischen Leadout gefahren, aber am Ende war ich leider etwas eingebaut und kam von zu weit hinten. Es wäre mehr drin gewesen“, sagted er Bora-Sprinter.

Bauahus wird seinen nächsten Einsatz Anfang März beim belgischen Halbklassiker Le Samyn haben, danach folgt in Italien der GP Industria. "Beide Rennen sind nicht leicht und man muss den Rennverlauf abwarten. Aber ich denke, dass mir Le Samyn in guter Form entgegenkommen sollte“, meinte Bauhaus.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l'Avenir (2.Ncup, FRA)
  • Tour du Poitou Charentes, (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Druivenkoers - Overijse (1.1, BEL)