22. September - Cesenatico - 73 km, 107 km, 145 km

Granfondo Pantani: Gedenk-Rennen für den Piraten

Foto zu dem Text "Granfondo Pantani: Gedenk-Rennen für den Piraten"
| Foto: gfmarcopantani.com

03.01.2019  |  (rsn) - Zum Gedenken an "Il Pirata" Marco Pantani gibt's seit 2005 immer im September in seinem Heimatort Cesenatico das Hobby-Rennen "Granfondo Internazionale Marco Pantani". Auf den Lieblingsstrecken Pantanis geht's über die Berge im Hinterland von Aprica.

Letztes Jahr nahmen rund 3000 Radfahrer
an der „Pantanissima“ teil. Unter den Startern waren Amerikaner, Australier, Belgier, Brasilianer, Dänen, Deutsche, Engländer, Franzosen, Österreicher, Polen, Russen, Schweden, Schweizer, Slowenen, Spanier, Thailänder, Tschechen, Ungarn, Venezuelaner und Niederländer - letztere mit nicht weniger als 241 Fahrern.

Man kann zwischen drei Strecken wählen: die kürzere ist 73 km mit 660 Höhenmetern, 107 km und 1255 hm, und den Granfondo mit 145 Kilo- und 2150 Höhenmetern. Treffpunkt in Cesenatico am 22. September ist um 7 Uhr auf der Promenade Lungomare Carducci, vor der Colonia Agip; Start ist um 8 Uhr.

Am Tag zuvor gibt's das Profi-Rennen "Memorial Pantani"
über 200 km, zu dem im vergangenen Jahr die Teams Sky, Bahrain Merida, Movistar, Dimension Data, Bora-hansgrohe, Nazionale Italiana, Androni Giocattoli Sidermec, Bardiani, Caja Rural, CCC Sprandi Polkowicw, Delko Marseille, Gazprom, Israel Cycling Academy, Nippo Fantini, WB Aqua Protect, Wilier Triestina und Fortuneo angetreten sind.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine