25. Juni - Herxheim/ Pfalz - letzte Startplätze!

World-Klapp: Wer will noch mitklappern?

Foto zu dem Text "World-Klapp: Wer will noch mitklappern?"
| Foto: world-klapp.de

23.06.2022  |  (rsn) - Nach vier Jahren klappt's endlich wieder: Am kommenden Samstag, 25. Juni wird die Klapprad-WM "World-Klapp 2022" in Herxheim in der Südpfalz starten. Laut Holger Gockel, Generalsekretär und zweiter Vorsitzender des veranstaltenden Pfälzer Klappvereins, gibt's noch ein paar wenige Startplätze. Wer also kurzentschlossen noch dabei sein möchte, der sollte sich schnellstens bewerben (hier online).

Das Besondere 2022: Erstmals wird die World-Klapp auf einer Speedway-Sandbahn stattfinden,

dem „Duwak-Track“, wie das 1000-m-Langbahn-Oval von den Einheimischen liebevoll genannt wird. "Das Klapprad ist das optimale Gefährt, um auf einer Sandbahn zu fahren", weiß Holger: "Da es keine Schaltung hat, kann kein Sand ins Getriebe kommen. Und der zum Wettbewerb einsetzende Wolkenbruch bindet den Sandstaub und sorgt so für extra Grip und Höchstgeschwindigkeiten."

Wie immer muss das Reglement streng eingehalten werden. Es besteht aus dem Bewerbungsverfahren, der Oberlippenbart-Verordnung, den Vorschriften zum Rennen und zum Klapprad. Die Einhaltung wird vom PÜV (Pfälzer Überwachungs-Verein) sichergestellt.

Das Bewerbungsverfahren wird von der Wahrheits-Kommission
durchgeführt. Holger Gockel: "Beim World-Klapp können nur Klappradfahrerinnen und Klappradfahrer teilnehmen, die der geistigen Erleuchtung ein Schritt näherstehen. Gutes Aussehen und sittliche Reife sind die Voraussetzung für eine Teilnahme, weiter sind körperliche Fitness und Durchhaltewille gefragt." Die Klapprad-Fahrerin bzw. der -Fahrer hat eine aussagekräftige Bewerbung abzugeben, in der die Eignung zur Teilnahme glaubhaft dargestellt werden soll.

Vor dem Rennen werden die Klappräder vor Ort durch den "20-Zoll-Beamten" kontrolliert, die Oberlippenbart-Verordnung von Rainer Klapp geprüftt. Und stichprobenartig  werden vor dem Start mit dem "K-Meter" Gesinnungstests durchgeführt.

Die Daten
Austragungsort: "Duwak-Track", die Speedway-Sandbahn in Herxheim, eine 1000-m-Langbahn 
Modus: Klassischer Klapprad Speedway Knock-out Modus. Die schnellsten Starter aus drei Ausscheidungsrennen fahren im Final-Rennen gegeneinander. Teilnehmer/innen: Das Rennen ist auf 300 volljährige Teilnehmer begrenzt.

Ausscheidungsrennen: drei Läufe, 100 Starter, Dauer 20 Minuten, Länge 7 km. Pacemaker-Motorrad in den ersten zwei Runden. 33 der Teilnehmer kommen weiter. Die Einteilung der Starter auf die drei Ausscheidungsrennen erfolgt per Los kurz vor dem Rennen
Startaufstellung und Handicap: Da jeweils 100 Starter nicht an der Startlinie stehen können, wir der Tross in Zonen eingeteilt. Hierbei kommt auch das Handicap zum Tragen. Handicaps sind zum Beispiel unzureichender Bartwuchs, Vollbart oder schlechte Beinrasur

Final-Rennen: 99 Starter;
Pacemaker-Motorrad in den ersten zwei Runden. Nach einer Stunde gewinnt der Fahrer, der die längste Strecke zurückgelegt hat. Überrundete Fahrer müssen das Rennen sofort nach Überrundung verlassen

Wertungen: Schnellste Frau, schnellster Mann, schnellste/r Diverse/r, schnellstes Zweier-Team, schnellstes Vierer-Team

Erster Preis: der "Horst"
Bei den Sandbahnrennen in Herxheim erhält der Sieger einen Helm, so auch beim World-Klapp. Der Künstler Oliver Baur vom Cycloholic/ Atelier Eisenzeit aus Freiburg hat deshalb den "Horst-Will-Helm" angefertigt.

Das Klapprad
Alter: aus den 60 bis 70er Jahren
Rahmen: Stahl, mit Scharnier oder Steck-Mechanismus
Schaltung: keine – Eingang – Singlespeed
"Duomatic": Verboten
Lenker: Klassischer Klappradlenker; kein BMX, kein Flatbar, kein Rennradlenker, keine Lenkeraufsätze oder Hörnchen
Übersetzung: Frei wählbar
Pedale: Frei wählbar
Radgröße: 20 Zoll
Reifen: Frei wählbar
Empfehlungen: Fuchsschwanz, Speichen-Auspuff, Regenreifen

 
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

Weitere Jedermann-Nachrichten

23.06.2024Tour Transalp: Und täglich grüßt das Podium...

Ein letztes Hallo von der Tour Transalp 2024! Sieben Tage lang waren Chris Mai, Nils Kessler und Fabian Thiele für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenmeter, v

22.06.2024Tour Transalp: Glück im Unglück

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenm

21.06.2024Tour Transalp: Ein langer, heißer Tag zu dritt

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo und etwa 16 000 Höhenme

21.06.2024Straßenschlacht: “Urban Cross Challenge“ im Erzgebirge

(rsn) - Quer über Straßen, Brücken, Hindernisse, Wiesen und Wege, ja sogar durch einen LKW und die Stadthalle - sechs Mal ging die "Straßenschlacht" in der Stadt Limbach-Oberfrohna im Südwesten v

20.06.2024Tour Transalp: Hitzeschlacht am Monte Grappa

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

20.06.2024Hegau Gravel Race: Jasper Stuyven und Carolin Schiff sind dabei

(rsn) - Vor vier Jahren waren die geländegängigen Rennräder mit den breiten Reifen erstmals beim "Rothaus Hegau Bike-Marathon" in Singen dabei, nun wird daraus ein eigenes Rennen - das "Rothaus Heg

19.06.2024Tour Transalp: Im Energiespar-Modus durch die Dolomiten

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

19.06.2024Midsummer Challenge: Rund um die Sommersonnenwende

Die dänische Radsportbekleidungsmarke Pas Normal Studios startet übermorgen, am 21. Juni, dem längsten Tag des Jahres, die vierte Ausgabe der "Midsummer Challenge" auf Strava. Bis zum 30. Juni

18.06.2024Tour Transalp: Zweiter Tagessieg - und zweiter Gesamt-Platz

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer in die einwöchige Rundfahrt durch die

17.06.2024Kaufmann und Meierhofer auf Podiumskurs beim RAAM

(rsn) – Seit dem 11. Juni sind sie wieder unterwegs: Die Ultra-Radsportler beim wohl berühmtesten Langstrecken-Radrennen der Welt, dem Race Across America. Und nach inzwischen etwas mehr als der ha

17.06.2024Tour Transalp: Steil können sie...

Hallo von der Tour Transalp - traditionell für das Team Strassacker einer der Höhepunkte des Sommers. So startet die Equipe aus Süßen auch in diesem Jahr bei der einwöchigen Rundfahrt durch die A

10.06.2024Dolomiten-Giro: Härtetest gegen Ex-WorldTour- und KT-Fahrer

Die ersten Rennkilometer in den Alpen standen für das Team Velolease am vergangenen Wochenende an. Bei schwül-warmen Wetter gingen Basti Stöhr, Johannes Schäfer, Manuel George, Philipp Stratmann,

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine