Anzeige
Anzeige
Anzeige

Deutschen Meisterschaft Dual

Tschugg siegt beim 2. Lauf

01.06.2004  |  Bei optimalen Wetterbedingungen gingen am Pfingstsonntag im Bikepark Bad Wildbad über 100 Biker an den Start zum 2. Lauf der Deutschen Meisterschaften Dual. Neben dem Rennen für die lizenzierten Fahrer hat die Radsportakademie auch den Hobbyfahrern die Möglichkeit geboten, bei den Meisterschaften teilzunehmen.

Der Veranstalter des 2. Laufs zur Deutschen Meisterschaft Dual zeigt sich von der Resonanz am Pfingstsonntag sehr zufrieden. „Das tolle Wetter hat noch viele Hobbyfahrer dazu bewogen, sich bei dem Rennen im Bikepark Bad Wildbad anzumelden“, so Heinz Betz, Geschäftsführer der Radsportakademie – Partner der STADA. Im vergangenen Jahr hat die Radsportakademie nach ihrem Umzug nach Bad Wildbad den Bikepark Bad Wildbad als Betreiber übernommen. Da der ursprünglich geplante Veranstalter dieses Rennens kurzfristig abgesagt hat, ist das Team um Heinz Betz in die Bresche gesprungen, um das Rennen dann im Bikepark auf dem Rothaus Dual Slalom durchzuführen. Präsentiert wurde das Rennen von Magnetrans, einem Magnesiumpräparat aus dem Hause STADA.

Anzeige

Insgesamt sechs Klassen gingen an den Start. Die gefahrene Zeit beim Qualifikationslauf am Vormittag bestimmte anschließend den Startplatz und den Rennpartner. Bei den Finalläufen traten jeweils zwei Fahrer im Ko-System gegeneinander an.
Guido Tschugg vom Fusion Pro MTB Team galt schon vorab als Favorit für das Rennen und konnte sich dann im Finale auch den 1. Platz sichern. Johannes Krist aus Calmbach war einer der jüngsten Teilnehmer in der Klasse Lizenz Herren und fuhr auf den 9. Platz. Bei den Lizenzfahrerinnen gewann Florence Scheibli vom Team Steppenwolf. Da sie aber Schweizerin ist, gilt für die Deutschen Meisterschaften Dorit Hasselberg als Siegerin.

Im Anschluss an Bad Wildbad folgen weitere Läufe in Bischofsmais (26./27. Juni) und Solling (21./22. August).

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige