Katalonien-Rundfahrt, E 3 Harelbeke, Coppi e Bartali

Vorschau auf die Rennen des Tages / 23. März

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 23. März"
Heute steht die 5. Etappe der Katalonien-Rundfahrt an. | Foto: Cor Vos

23.03.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Katalonien-Rundfahrt (2.UWT), 5. Etappe - 213 Kilometer
Auch wenn sich Alejandro Valverde (Movistar) wieder das Weiße Trikot geholt und gute Chancen auf die Titelverteidigung hat - angesichts seines knappen Vorsprungs auf Egan Bernal (Sky) ist der Gesamtsieg noch längst nicht in trockenen Tüchern. Heute muss der Spanier auf der 5. Etappe angesichts von 213 Kilometern und 3700 Höhenmetern von Llivia nach Vielha Val d`Aran auf der Hut sein. Nach 75 Kilometern steht dabei der zur Ehrenkategorie zählende Anstieg Port d`El Canto auf dem Programm; beum Kilometer 155 folgt der Kategorie-1-Anstieg Port de la Creu de Perves. Die letzte Steigung steht schließlich 15 Kilometer vor dem Ziel an. Auch wenn der zehn Kilometer lange Anstieg zum Vielha-Tunnel nicht kategorisiert ist, so bietet sich hier für die Egan Bernal, Simon Yates (Mitchelton-Scott) und Thibaut Pinot (Groupame-FDJ) die Gelegenheit, den Gesamtführenden in Schwierigkeiten zu bringen.

Zur Startliste:

E3 Harelbeke (1.UWT) - 206 Kilometer
Beim WorldTour-Klassiker rund um Harelbeke stehen gleich 15 Hellingen auf dem Programm. Das Finale wird nach 135 Kilometern mit den Taaienberg eingeleitet. Danach folgen noch der Paterberg, der Oude Kwareoment sowie der Tiegemberg als letzter Anstieg 20 Kilometer vor dem Ziel. Zum Favoritenkreis gehören Titelverteidiger Greg Van Avermaet (BMC), Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe), Philipp Gilbert (Quick-Step Floors), Tiesj Benoot (Lotto Soudal), Oliver Naesen (AG2R) sowie Sep Vanmarcke (EF-Drapac).

Zur Startliste:

Settimana Coppi e Bartali (2.1), 2. Etappe - 130 Kilometer
Heute bietet sich die einzige Chance für die hügelfesten Fahrer im Feld. Auf den 130 Kilometern von Riccione nach Sogliano al Rubicone müssen fünf klassifizierte Anstiege gemeistert werden, der letzte mit dem Monte Tiffi zehn Kilometer vor dem Ziel. Im knapp fünf Kilometer langen und im Schnitt fast acht Prozent steilen Anstieg muss Spitzenreiter Pascal Eenkhoorn (LottoNL-Jumbo) auf der Hu sein -etwa vor Diego Rosa (Sky), Amaro Antunes (CCC Sprandi) oder Bauke Mollema (Trek-Segafredo).

Zur Startliste:

 
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Eritrea (2.2, ERI)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Croatia (2.HC, CRO)
  • Tour of Mersin (2.2, TUR)
  • Tour of the Gila (2.2, USA)