Zwei Jahre “Kündigungsfrist“

Sunweb wandelt Sponsoren-Vertrag in “unbefristet“ um

Foto zu dem Text "Sunweb wandelt Sponsoren-Vertrag in “unbefristet“ um"
Das Team Sunweb hat bis 2021 Planungssicherheit. Foto: Jörg Carstensen/dpa

30.04.2018  |  (rsn) - Das Team Sunweb hat langfristig Planungssicherheit. Wie der deutsche WorldTour-Rennstall per Pressemitteilung mitteilte, wurde der Ende 2019 auslaufende Vertrag mit Hauptsponsor Sunweb, einem Online-Reiseanbieter, in einen unbefristeten Vertrag umgewandelt.

"Das Team ist von der neuen Vereinbarung begeistert, da es ein nie dagewesener Weg ist, einem Team Stabilität zu bieten", schrieb der Rennstall des Niederländers Iwan Spekenbrink.

Konkret heißt die Umwandlung des Vertrages, dass der Namensgeber des Teams in Zukunft sein Sponsoring zwar aufkündigen kann, der Vertrag aber nicht mehr automatisch ausläuft. Sollte Sunweb sich entschließen, sein Engagement beenden zu wollen, so läuft der Vertrag noch zwei volle Jahre sowie den Rest der aktuell laufenden Saison weiter - eine zweijährige Kündigungsfrist quasi.

"Mit dieser Stabilität kann sich unser organisatorischer Fokus auf viele, viele Jahre in die Zukunft verschieben", so Spekenbrink. "Sie bietet uns die Möglichkeit, nicht nur langfristig zu denken, sondern auch unsere Zukunft zu gestalten, um schließlich zu einer beständigen Elite-Radsport-Einrichtung für Männer und Frauen zu werden."

Vor Sunweb hatte auch das zweite deutsche WorldTour-Team Bora-hansgrohe im April bereits eine Vertragsverlängerung mit Hauptsponsor Bora bis Ende 2021 bekanntgegeben.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine