Kämna und Bol als Debütanten dabei

Ohne Dumoulin geht Sunweb bei der Tour auf Etappenjagd

Foto zu dem Text "Ohne Dumoulin geht Sunweb bei der Tour auf Etappenjagd"
Team Sunweb bei der Tour de Suisse | Foto: Cor Vos

28.06.2019  |  (rsn) - Nach dem Ausfall von Tom Dumoulin wird die Tour-Strategie von Team Sunweb auf Etappensiege ausgerichtet sein. Davon könnte auch Lennard Kämna profitieren, der dank einer starken Vorstellung bei der Tour de Suisse vor seinem Debüt bei der Frankreich-Rundfahrt steht. Der 22-Jährige ist neben Nikias Arndt der zweite deutsche Fahrer, der ins achtköpfige Aufgebot berufen wurde, das am Freitag bekanntgegeben worden ist.

“Lennard hat sowohl im Leadout als auch in den Bergen gezeigt, dass er sehr wertvoll ist und wir wollen mit ihm den nächsten Entwicklungsschritt gehen“, begründete Coach Aike Visbeek die Nominierung des jungen Allrounders, der die Schweiz-Rundfahrt auf Rang 17 beendete und bei der Bergankunft am Gotthardpass sogar Neunter wurde.

Erster Kandidat auf die angestrebten Etappensiege ist der Australier Michael Matthews - “insbesondere im Sprint eines reduzierten Feldes“, deutete Visbeek allerdings an, dass der ehemalige U23-Weltmeister es in den Massensprints schwer haben dürfte, gegen Konkurrenten wie Dylan Groenewegen, Elia Viviani oder Peter Sagan zu bestehen. Als Anfahrer stehen der junge Cees Bol, wie Kämna ein Tour-Debütant, und der 27-jährige Arndt zur Verfügung, wobei der Kölner auch als Road Captain Verantwortung trägt.

Der US-Amerikaner Chad Haga, der das abschließende Giro-Zeitfahren gewann, wird auch bei der Tour seine Chance im Kampf gegen die Uhr bekommen und ist darüber hinaus vielseitig einsetzbar. “Mit Wilco Kelderman, Nicholas Roche und Søren Kragh Andersen werden wir versuchen unsere Chancen auf schwierigeren Hügel- und Bergetappen zu nutzen“, sagte Visbeek zu dem kletterstarken Trio, aus dem aber auch nicht Rundfahrtspezialist Kelderman für die Gesamtwertung in Frage kommt.

Der 28-jährige Niederländer kehrte nach monatelanger Verletzungspause erst zur Tour de Suisse wieder ins Feld zurück und konnte dabei keine Akzente setzen. “Wir waren schon zuvor in der Situation, dass wir die Zielsetzung von der Gesamtwertung auf erfolgreiche Etappenresultate ändern mussten und ich bin guter Dinge, dass es uns erneut gelingen wird“, zeigte sich Visbeek optimistisch, dass Team Sunweb auch ohne Topstar Dumoulin eine starke Tour de France absolvieren wird.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)