Sprinter führt Lotto Soudal bei Tour Down Under an

Ewan will diesmal mit einem Sieg in die Saison einsteigen

Foto zu dem Text "Ewan will diesmal mit einem Sieg in die Saison einsteigen"
Caleb Ewan (Lotto Soudal) | Foto: Cor Vos

07.01.2020  |  (rsn) - Bei seinem Saisondebüt für Lotto Soudal ging Caleb Ewan Anfang 2019 leer aus - und das ausgerechnet beim Heimspiel. Nachdem er in den drei vorausgegangenen Jahren insgesamt sieben Etappen der Tour Down Under gewinnen konnte, musste sich der Australier damals mit einem zweiten Platz auf der 2. Etappe als bestem Ergebnis begnügen.

Das soll bei der 22. Auflage der sechstägigen Rundfahrt durch den Bundesstaat South Australia anders werden. Zu einem frühen Erfolgserlebnis beitragen sollen der Deutsche Roger Kluge und der Belgier Tosh Van der Sande als Anfahrer, dazu kommen noch Ewans Landsmann Adam Hansen, die Briten Jon Dibben und Matthew Holmes sowie der Belgier Thomas De Gendt, die von der Teamleitung ins siebenköpfige Aufgebot von Lotto Soudal berufen wurden.

"Das ist mein Heimrennen und natürlich bin ich hoch motiviert. Nachdem ich schon sieben Etappensiege bei der Tour Down Under einfahren konnte, habe ich vergangenes Jahr einen verpasst. Diesmal will ich wieder zurück aufs Podium“, kündigte der 25-jährige Ewan in einer Pressemitteilung des Veranstalters an. "Ich habe die Form und den Speed, um zu gewinnen. Es wird aber viel von der Taktik abhängen, anderen Umständen und anderen Sprintern. Ich bin bereit und kann es kaum erwarten, dass die Saison beginnt.“

Nach dem enttäuschenden Einstieg 2019 fand Ewan in seinem ersten Jahr als Nachfolger von André Greipel bei Lotto Soudal schnell in die Erfolgsspur. Bereits bei der UAE Tour im Februar gelang ihm der erste seiner schließlich zehn Saisonsiege, wozu auch zwei beim Giro d’Italia sowie drei bei der Tour de France zählten. Auch 2020 wird Ewan am Start beider Rundfahrten stehen.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine