Reaktion auf mögliche Absage von Strade Bianche

Jumbo - Visma schickt Van Aert schon zum Omloop

Foto zu dem Text "Jumbo - Visma schickt Van Aert schon zum Omloop"
Wout Van Aert (Jumbo - Visma) startet beim Omloop Het Nieuwsblad in die Straßensaison 2020. | Foto: Cor Vos

26.02.2020  |  (rsn) - Jumbo - Visma hat auf eine wegen des Coronavirus nicht auszuschließende Absage der italienischen Klassiker Strade Bianche (7. März) und Mailand - Sanremo (21. März) reagiert und Wout Van Aert kurzfristig ins Aufgebot zum Omloop Het Nieuwsblad berufen, mit dem am Samstag die belgische Klassikersaison eröffnet wird. Ursprünglich war geplant, dass der Belgier bei dem über Schotterpisten führenden toskanischen Eintagesrennen, das er in den beiden vergangenen Jahren jeweils als Dritter beendet hatte, seine Straßensaison beginnen sollte. Bei seinen beiden bisherigen Omloop-Teilnahmen belegte der dreimalige Cross-Weltmeister die Plätze 32 (2018) und 13 (2019).

"Mit Wouts Start beim Omloop reagieren wir auf eine mögliche Absage anderer Rennen in seinem Programm“, twitterte Jumbo - Visma hinsichtlich Strade Bianche und Mailand-Sanremo. Nach Strade Bianche plant Van Aert auch noch für die Teilnahme am GP Industria.

Zum Jumbo-Visma-Aufgebot für den Omloop Het Nieuwsblad gehören neben Van Aert noch Amund Gröndahl Jansen, Mike Teunissen, Pascal Eenkhoorn, Taco van der Hoorn, Maarten Wynants und Bert-Jan Lindeman.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine